Neustadt bei Coburg

Moosburger und Bieberbach stellten mit 1908 die Weichen

Neustadt — Auch am 10. Spieltag feierten die Kegler des PSV Franken Neustadt einen Kantersieg auf eigener Anlage. Beim 5554:5261 Erfolg gab es zu keinem Zeitpunkt den Hauch eines Z...
Artikel drucken Artikel einbetten
Dieses PSV-Trio garantierte mit starken Zahlen den Heimsieg (von links): Michael Lohrer, Michael Moosburger und Jürgen Bieberbach.
Dieses PSV-Trio garantierte mit starken Zahlen den Heimsieg (von links): Michael Lohrer, Michael Moosburger und Jürgen Bieberbach.
Neustadt — Auch am 10. Spieltag feierten die Kegler des PSV Franken Neustadt einen Kantersieg auf eigener Anlage. Beim 5554:5261 Erfolg gab es zu keinem Zeitpunkt den Hauch eines Zweifels. Die Puppenstädter waren den Thüringern in allen Belangen überlegen, jedoch sicherte sich der Gästekapitän Daniel Stenzel mit 960 die Tagesbestleistung.
Mit drei sehr guten und drei ordentlichen Resultaten sammelte der PSV nochmals Selbstvertrauen für das anstehende Oberfrankenderby in Goldkronach. Gegner Pößneck war erwartungsgemäß in der Frankenhalle nicht der wahre Prüfstein, denn das Team um Daniel Stenzel lebt vor allem von den Stärken auf der Heimbahn.
Neustadts Spielführer hakte deshalb schnell die Partie ab und blickte nach vorne: "In Goldkronach brauchen wir eine kompakte Teamleistung und wollen in einem entscheidenden Spiel endlich unseren eigenen Ansprüchen mal gerecht werden, wenn der Gegner dann besser ist, kann man es leichter akzeptieren als bei unsere schwachen Auftritten in den letzten wichtigen Begegnungen."
Die Puppenstädter rangieren weiterhin auf Rang drei und um ganz oben dabei zu bleiben muss man kommende Woche den ersten Bigpoint der Saison setzen.
Nur wenige Würfe hielt der Gast aus Pößneck die Parte in der Frankenhalle offen, ehe die Hausherren das Tempo anzogen und frühzeitig die Weichen auf Sieg stellten. Alle acht Serien des Neustadter Startpaars waren über 231 und der Lohn stand an der Anzeige. Michael Moosburger setzte sich mit starken 957 intern an die Spitze, gefolgt von Jürgen Bieberbachs ebenfalls bärigen 951.
Der TSV Pößneck kapitulierte schnell, was durch die Auswechslung des Schnittlistenführende Steffen Krauß für Chris Driemecker verdeutlicht wurde.
Im mittleren Abschnitt standen sich die Jüngsten auf beiden Seiten gegenüber mit Vorteilen für das heimische Duo. Tobias Bieberbach ließ bei seinen 888 Luft nach oben und auch Bastian Bieberbach muss kommende Woche zu seinen 899 einige Kegel hinzupacken.
Als das Schlusspaar bei 248 Hölzern Vorsprung in die Bahn ging, war die Messe vor der überschaubaren Kulisse in der Neustadter Kegelbahn gelesen, aber der TSV Kapitän Daniel Stenzel zeigte Moral und tollen Kegelsport. Mit 960 sicherte sich also erstmals in dieser Serie ein Gast die Tagesbestleistung. Michael Lohrer blieb mit 950 nicht weit dahinter und auch Jochen Geiger bot bei seinen fehlerfreien 909 guten Sport. nh


Stimmen zum Spiel

Jürgen Bieberbach (Spielführer PSV Franken Neustadt): Das Spiel war nicht wirklich spannend. Wir konnten uns zu den vorherigen Partien steigern und das macht mir Mut für kommende Woche, wo sicher über 5700 gefragt sind. Drei sehr gute Resultate waren auf unserer Seite, aber die Tagesbestleistung von Daniel Stenzel mit starken 960 möchte ich auch erwähnen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren