Marktschorgast

Mit dem geleasten E-Bike zur Arbeit fahren

"Es ist eine feine Sache, künftig mit dem E-Bike zur Arbeit fahren zu können", sagt Melanie Prechtel, die bei der Firma Vitrulan in Marktschorgast beschäfti...
Artikel drucken Artikel einbetten
Melanie Prechtel schwingt sich aufs E-Bike. Foto: Bruno Preißinger
Melanie Prechtel schwingt sich aufs E-Bike. Foto: Bruno Preißinger
"Es ist eine feine Sache, künftig mit dem E-Bike zur Arbeit fahren zu können", sagt Melanie Prechtel, die bei der Firma Vitrulan in Marktschorgast beschäftigt ist. Ab sofort bietet das Textilunternehmen seinen Mitarbeitern die Möglichkeit, über Entgeltumwandlung Fahrräder und E-Bikes zu leasen.
Dieser Tage fand bei bestem Fahrradwetter auf dem Betriebsgelände in Marktschorgast eine Informationsveranstaltung statt. Die Mitarbeiter hatten die Möglichkeit, sich von Fachhändlern beraten zu lassen und die eine und andere Runde mit einem E-Bike zu drehen. Auch Geschäftsführer Ralf Barthmann schwang sich in den Sattel. "Es ist uns wichtig, ein innovatives Mobilitätskonzept anzubieten, die Gesundheit der Mitarbeiter zu fördern sowie die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber im Umkreis zu stärken", sagte er. Gleichzeitig wolle Vitrulan einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten.
Die Möglichkeit des Fahrrad-Leasings per Entgeltumwandlung ist Teil der betrieblichen Zusatzleistung. Dabei spart sich der Mitarbeiter einen Teil der Lohn- und Sozialversicherungsabgaben sowie die Mehrwertsteuer, da der Arbeitgeber vorsteuerabzugsberechtigt ist. Das "Dienstrad" darf uneingeschränkt privat genutzt werden.
Weiterhin ist mittelfristig geplant, im Unternehmen feste Akku-Aufladestationen für E-Bikes anzubieten. Melanie Prechtel will die Möglichkeit des Leasings auf jeden Fall nutzen: "Es wird höchste Zeit, sich wieder mal auf einen Drahtesel zu schwingen". Bruno Preißinger
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren