Kronach

Mit dem Verein "1000 Jahre Kronach" nach Schmalkalden

Kronach — Einen Besuch der Landesgartenschau mit dem Drehorgeltag, das historische Stadtfest "Schmalkaldener Hirschessen", Schloss Wilhelmsburg und andere Sehenswürdigkeiten bietet...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kronach — Einen Besuch der Landesgartenschau mit dem Drehorgeltag, das historische Stadtfest "Schmalkaldener Hirschessen", Schloss Wilhelmsburg und andere Sehenswürdigkeiten bietet der Verein "1000 Jahre Kronach" allen Interessierten bei seiner Fahrt nach Schmalkalden am Sonntag, 30. August, an. Nicht nur Mitglieder sind eingeladen. Der Fahrtpreis beträgt zwölf Euro. Anmeldungen sind baldmöglichst erbeten bei Lore Walker (Tel. 09261/93673 oder per E-Mail: hagoetz@arcor.de).
In der Vorstandssitzung wurde beschlossen, dass der Verein für 2016 eine Ausstellung von Cranach-Werken in der französischen Partnerstadt Hennebont organisiert. Die Vorstandschaft sah darin eine positive Partnerschaftsarbeit. Helfer bei den Vorbereitungsarbeiten dafür sind willkommen.
Ebenso sollen die Bestrebungen der Max-Baumann-Gesellschaft unterstützt werden, die das Werk des in Kronach geborenen Komponisten anläßlich seines 100. Geburtstages im Jahr 2017 vorstellen wolle, auch durch eine kleine museale Ausstellung.
Vorsitzender Manfred Raum teilte mit, dass das vereinseigene Cranach-Bild "Christus und die Samariterin am Jakobsbrunnen" (ausgestellt in der Fränkischen Galerie) in verschiedenen Publikationen zum Lucas-Cranach-Jahr 2015 veröffentlicht und besprochen worden sei. Belegexemplare darüber wurden dem Verein übergeben, zum Beispiel das reichbebilderte Buch "Bibel und Bild" der Evangelischen Verlagsanstalt Leipzig. Der Verein plant, die Autorin für ein Referat in Kronach zu gewinnen.
Erfreut konnte Raum auch mitteilen, dass die Arbeiten für die Herausgabe der "Mertel-Chronik" weitgehend abgeschlossen seien. Die handschriftlichen Aufzeichnungen des langjährigen rechtskundigen Bürgermeisters Carl Mertel aus den Jahren 1837 bis 1872 lägen dann leichter lesbar vor. Die Subskription habe eine erfreuliche Nachfrage ergeben.
Das Buch könne voraussichtlich in der Jahresversammlung vorgestellt werden.Auch ein neues Zeitschriftenheft werde es demnächst wieder geben, es war wegen der Mertel-Chronik zurückgestellt. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren