Memmelsdorf

Mit Humor wird man 100 Jahre alt

Ruth Andres feierte jetzt im Gewo-Seniorenwohnpark in Lichteneiche ihren 100. Geburtstag. Es gratulierten vier Kinder, acht Enkel und zehn Urenkel, wobei da...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gratulierten Ruth Andres (vorn) zum Hundertsten (von links): Bürgermeister Gerd Schneider, Pfarrer Jens Hans, Landrat Johann Kalb und Geschäftsführerin Monika Röther Foto: p
Gratulierten Ruth Andres (vorn) zum Hundertsten (von links): Bürgermeister Gerd Schneider, Pfarrer Jens Hans, Landrat Johann Kalb und Geschäftsführerin Monika Röther Foto: p
Ruth Andres feierte jetzt im Gewo-Seniorenwohnpark in Lichteneiche ihren 100. Geburtstag. Es gratulierten vier Kinder, acht Enkel und zehn Urenkel, wobei das 10. Urenkelkind zwei Tage vor ihrem 100. Geburtstag das Licht der Welt erblickte.
Die 1917 in Schlesien geborene Jubilarin blickt auf ein bewegtes Leben zurück. Im Alter von drei Jahren zog sie mit ihren Eltern und vier Geschwistern nach Pöhla ins Erzgebirge. Als Jugendliche absolvierte sie die Frauenhaushaltungsschule. Mit 17 Jahren ging sie nach Berlin und arbeitete dort in den schweren Kriegsjahren als Rot-Kreuz-Schwester. Hier lernte sie auch ihren Ehemann Clemens Andres kennen. Das Paar wohnte dann in Quedlinburg, wo auch die Eltern von Frau Andres lebten. Liebevoll zogen sie hier ihre vier Kinder auf. 1953 flüchtete die gesamte Familie aus der damaligen Ostzone nach Essen, und schon drei Jahre später führte sie ihr Weg nach Amberg in die Oberpfalz. Hier stieg die Mutter von vier Kindern wieder ins Berufsleben ein.
Bis zu ihrem Rentenalter arbeitete Ruth Andres als Büroangestellte. Berufsbedingt ging es anschließend nach Plattling, wo die Jubilarin im Alter von 58 Jahren ihren Führerschein erwarb. Nach dem Eintritt ins Rentenalter zog das Ehepaar nach Nürnberg in die Nähe ihrer erwachsenen Kinder. Nach 44 Ehejahren verstarb 1986 ihr geliebter Mann.
Erst mit 95 Jahren zog die humorvolle Jubilarin in das Seniorenzentrum in Lichteneiche. Hier besuchen sie häufig ihre Kinder, besonders die in der Nähe wohnende jüngste Tochter. Sie selbst und alle anderen beteiligten Mitbetreuer bemühen sich, die Beschwernisse des hohen Alters zu meistern und mit Humor zu tragen.
Neben ihrer großen Familie gratulierten Ruth Andres zum 100. Geburtstag Landrat Johann Kalb (CSU), der die Glückwünsche des Landkreises überbrachte, der Bürgermeister von Memmelsdorf, Gerd Schneider (parteilos), der auch im Auftrag des Bayerischen Ministerpräsidenten ein Geschenk überreichte, und Monika Röther, Geschäftsführerin der Seniotel gGmbH. Ebenfalls gratulierte Pfarrer Jens Hans und Josef Gorki, der als Ehrenamtlicher im Seniorenheim tätig ist. Auch Dominique Fleischmann, Heimleiterin des Seniorenzentrums in Lichteneiche, und ihre Mitarbeiterinnen ließen es sich nicht nehmen, die Jubilarin zu beglückwünschen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren