Königsberg in Bayern

Miriam Piechaczek holt Silber bei der "Bayerischen"

Königsberg — In der Disziplin Luftpistole Jugend weiblich trat Miriam Piechaczek von der SG Königsberg zum zweiten Mal bei einer bayerischen Meisterschaft der Schützen an. Sie verp...
Artikel drucken Artikel einbetten
Miriam Piechaczek  Foto: G. Snater
Miriam Piechaczek Foto: G. Snater
Königsberg — In der Disziplin Luftpistole Jugend weiblich trat Miriam Piechaczek von der SG Königsberg zum zweiten Mal bei einer bayerischen Meisterschaft der Schützen an. Sie verpasste nur hauchdünn den Titel. Wie die Erstplatzierte erreichte sie 365 Ringe.
Die Erwartung war hoch, denn im Kadertraining des Bezirks unter den Fittichen von Europameister-Vater Fred Grimm und im Leistungszentrum der HSG Würzburg bei Klaus Scholl zeigte Miriam Piechaczek stets ansprechende Leistungen. Die Unterstützung durch die Trainer brachte sie im Verlauf des letzten Jahres deutlich nach vorne.
Im Wettkampf in München-Hochbrück war die Königsbergerin konzentriert. Sie ließ sich Zeit, um die im Training erlernten Abläufe korrekt umzusetzen. So startete sie in der ersten Serie von zehn Schüssen mit 93 Ringen. Es folgten 90 und wieder 93, und es zeichnete sich ab, dass Miriam Piechaczek um den ersten Platz kämpfen würde. Gegen die 96 und 93 Ringe von Laura Heidler konnte sie am Ende aber nicht ganz dagegen halten. Bis zum 37. Schuss führte sie zwar noch, aber eine Sieben im drittletzten Schuss warf sie zurück. Am Ende standen 365 Ringe auf der Anzeigetafel. Genauso viele hatte ihre Konkurrentin geschossen. Wegen der schlechteren Schlussserie wurde Miriam allerdings "nur" Zweite. Mit diesem tollen Ergebnis hätte sie sich für die deutsche Meisterschaft qualifiziert, die sie aber aus Termingründen absagen muss.
Miriam Piechaczek freut sich aber auf die kommenden Aufgaben. Gerne wird sie im Bezirk weiter trainieren und dort Schießtermine wahrnehmen. Ob die Leistung bei der bayerischen Meisterschaft den Landestrainer aufmerksam gemacht haben, bleibt abzuwarten.
Nach Miriam Piechaczek ging noch Clemens Gehring bei den Schülern in den Stand. Er absolvierte 20 Schuss. Seine beiden Serien von 77 und 84 Ringen ergaben den 27. Platz von 57 Startern. Mit dieser guten Leistung verpasste er die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft nur knapp. Die Schützengesellschaft Königsberg freut sich sehr über ihre Jungschützen, die mit so viel Engagement und Erfolg aufgetreten sind. sn

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren