Reichenbach bei Münnerstadt

Ministrantenkleidung gesucht

Seit mehr als 20 Jahren hat die Kolpingsfamilie Münnerstadt Verbindungen zu Pfarrern, Kolpingfamilien, Schwesternhäuser und viele soziale Einrichtungen in S...
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit mehr als 20 Jahren hat die Kolpingsfamilie Münnerstadt Verbindungen zu Pfarrern, Kolpingfamilien, Schwesternhäuser und viele soziale Einrichtungen in Siebenbürgen/ Rumänien. Nun sucht ein Pfarrer aus Siebenbürgen Ministrantenkleidung.


Hilfstransporte

Alljährlich werden, manchmal mehrmals im Jahr, Hilfstransporte mit vielfältigen Gütern dorthin gebracht, um die in weiten Teilen des Landes immer noch herrschende Not und den Mangel an vielen für uns alltäglichen und selbstverständlichen Sachen wenigstens ein wenig zu lindern.
Bei Gesprächen mit den Verantwortlichen und Kümmerern vor Ort werden manchmal auch Wünsche und Bitten um dringlich benötigte Sachen an die Rumänienfahrer herangetragen.


Bitte an Mitarbeiter

So bat ein Pfarrer, ganz im Osten Siebenbürgens, unseren Mitarbeiter Arnold Nöth, der seit über 20 Jahren an Hilfstransporten und Informationsfahrten teilnimmt und Ende Juli wieder eine Fahrt nach Siebenbürgen durchführt, dringlich um Ministrantenkleidung für seine Pfarrei. Für seine vielen Ministranten würde die vorhandene Kleidung nicht ausreichen, finanzielle Mittel zur Beschaffung neuer seien nicht vorhanden.


Aufruf gestartet

Daher startet Arnold Nöth nun an die Leserschaft und vor allem den in den Pfarreien Verantwortlichen beziehungsweise Mesner einen Aufruf und bittet darum, überzählige gebrauchte, aber noch gut erhaltene und tragbare Ministrantenkleider für diese Aktion zu spenden.
Vorhergehende Aufrufe um Unterstützung ähnlicher Art hatten stets gute Resonanzen gefunden.
Vielleicht, so wünscht es sich Arnold Nöth, wird es auch diesmal möglich, mit einem großen Kofferraum voller Ministrantenkleidung nach Siebenbürgen zu fahren. mna


Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.