Kulmbach

Metzdorf kassiert spät den Ausgleich

In einer spannenden Fußball-Bezirksliga-Partie teilten sich der VfB Kulmbach und die Gäste aus Trogen die Punkte. Zwar hätten die Metzdorfer aufgrund ihrer ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Metzdorfer Abwehr (hier Phillip Krauß, l., und Torwart Samuel Flieger im Spiel gegen den TSV Kirchenlaibach/Speichersdorf) hatte alle Hände voll zu tun. Foto: Limmer
Die Metzdorfer Abwehr (hier Phillip Krauß, l., und Torwart Samuel Flieger im Spiel gegen den TSV Kirchenlaibach/Speichersdorf) hatte alle Hände voll zu tun. Foto: Limmer
In einer spannenden Fußball-Bezirksliga-Partie teilten sich der VfB Kulmbach und die Gäste aus Trogen die Punkte. Zwar hätten die Metzdorfer aufgrund ihrer Chancen den Deckel auf die Partie machen müssen, letztlich geht das Unentschieden für beide Teams aber in Ordnung.


Schneller Rückstand für den VfB

Es ging flott los in Metzdorf: Noch keine drei Minuten waren gespielt, schon musste Torwart Flieger hinter sich greifen. Nach einem Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft der Einheimischen war es Adolph, der am schnellsten schaltete und zur frühen Führung den Ball über die Linie drückte.
Die Gäste blieben die aktivere Mannschaft, richtig gefährlich wurde es aber selten. Die beste Chance, die Führung auszubauen, hatte Nendza. Sein Kopfball verfehlte das Gehäuse jedoch. Mit einem gut vorgetragenen Angriff glichen die Metzdorfer aus. Limmer setzte sich über die linke Seite durch, flanke in die Mitte und fand mit Wohlfart einen passenden Abnehmer.
Das gleiche Duo hätte Sekunden später das Spiel drehen können, diesmal kam Wohlfart aber nicht richtig hinter den Ball und sein Kopfball ging übers Tor. Auf der anderen Seite machte es Schott besser und köpfte nach einer Freistoßflanke freistehend zur Gästeführung ein.
Im zweiten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Teams. Dann fasste sich Limmer ein Herz und zog aus 20 Metern ab, sein Schuss flog quer durch den Strafraum, Reuther stand goldrichtig und brachte den Ball zum erneuten Ausgleich im Torwinkel unter. Wieder wurde aufseiten der Metzdorfer schnell durch das Mittelfeld kombiniert. Wagner spielte Wohlfart an, dieser ließ FC-Torwart Rupprecht keine Chance. Nach einem schnellen Konter bot sich für den VfB die Möglichkeit, die Führung entscheidend auszubauen: Limmer brach über die linke Seite durch und spielte quer auf Wohlfart, dieser traf den Ball nicht richtig, und die Kugel kullerte am leeren Tor vorbei. Kurz vor Ende kam Adolph im "Sechzehner" an den Ball und markierte den Ausgleich für Trogen. red


VfB Kulmbach -
FC Trogen 3:3 (1:2)

VfB: Flieger - Limmer, Lauterbach, Wachter, Reuther, Wohlfart, Gierlich (54. Sener), Kalburan (82. Braunersreuther), Wagner, Krauß, Holhuth (56. Höfner). - FCT: Rupprecht, Sikora, Drechsel, Nendza, Bagnoli (65. Certik), Adolph, Pätz, Schildt (46. Gahn), Klein, Söllner, Schott. - Tore: 0:1 Adolph (3.), 1:1 Wohlfart (23.), 1:2 Schott (26.); 2:2 Reuther (61.), 3:2 Wohlfart (70.), 3:3 Adolph (84.). - SR: Florian Reich (Ebern). - ZS: 105
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren