Coburg

Mercedes kollidiert mit Stadtbus

Ein Auto und ein Stadtbus stießen am Mittwochnachmittag in einer Einbahnstraße am Unteren Pelzhügel heftig zusammen. Das berichtet die Polizeiinspektion Cob...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Fahrmanöver der 82-Jährigen nach dem Zusammenstoß mit dem Bus endete damit, dass sich ihr Wagen auf dem schneebedeckten Grünstreifen festfuhr.  Foto: Polizei
Das Fahrmanöver der 82-Jährigen nach dem Zusammenstoß mit dem Bus endete damit, dass sich ihr Wagen auf dem schneebedeckten Grünstreifen festfuhr. Foto: Polizei
Ein Auto und ein Stadtbus stießen am Mittwochnachmittag in einer Einbahnstraße am Unteren Pelzhügel heftig zusammen. Das berichtet die Polizeiinspektion Coburg.
Die Unfallverursacherin, eine 82-Jährige, fuhr mit ihrem Auto rückwärts aus einer Einfahrt und übersah dabei einen von rechts kommenden Stadtbus. Die Fahrerin des Busses, der mit mehreren Fahrgästen besetzt war, versuchte noch auszuweichen. So kam es zwar nicht zu einem Frontalaufprall, dennoch streifte der Bus mit der rechten Seite das Auto. Der Pkw wurde gedreht und stand in entgegengesetzter Fahrtrichtung des Busses in der Einbahnstraße.
Die 82-Jährige versuchte nun, ihr Fahrzeug zur Seite zu manövrieren und fuhr sich dabei in der angrenzenden Grünfläche fest. Der Wagen musste abgeschleppt werden. Beide Fahrerinnen und die Fahrgäste im Bus blieben unverletzt; ein Ersatzbus brachte die Passagiere nach kurzer Wartezeit dann an ihr Ziel. Der Schaden beläuft sich auf rund 15000 Euro. Am Bus brach die Verglasung einer Fahrgasttür heraus und der Türrahmen wurde beschädigt. Der Mercedes wurde am Heck stark beschädigt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von mindestens 15 000 Euro.
Gegen die 82-Jährige wird nun wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung ermittelt. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren