Laden...
LKR Forchheim

Meisterbriefe für Gärtner

Kreis Forchheim — 26 Gärtnerinnen und 132 Gärtner erhielten auf der Landesgartenschau in Deggendorf ihre Meisterbriefe überreicht. Vier von ihnen stammen aus der Region: aus dem Kr...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gabriel Erner
Gabriel Erner
+1 Bild
Kreis Forchheim — 26 Gärtnerinnen und 132 Gärtner erhielten auf der Landesgartenschau in Deggendorf ihre Meisterbriefe überreicht. Vier von ihnen stammen aus der Region: aus dem Kreis Forchheim Thomas Cervinka (Kleinsendelbach, Garten- und Landschaftsbau), Gabriel Erner (Poxdorf, Garten- und Landschaftsbau) und David Schrüfer (Gößweinstein, Zierpflanzenbau) sowie aus dem Kreis Bayreuth Bayreuth Andreas Hartmann (Waischenfeld).
Der Bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) überreichte laut Pressemitteilung aus dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die Meisterbriefe. 97 der neuen Meister kommen aus dem Garten- und Landschaftsbau, 32 aus dem Zierpflanzenbau, acht aus dem Bereich Baumschule, zwei aus der Staudengärtnerei und 19 aus der Fachrichtung Gemüsebau.
Jeder Absolvent, der seinen Wohn- oder Betriebssitz in Bayern hat, bekam heuer erstmals den Meisterbonus der Bayeri-schen Staatsregierung in Höhe von 1000 Euro. "Der Meisterbonus ist ein Anreiz und eine finanzielle Anerkennung für alle, die sich beruflich weiterbilden", sagte Brunner.
Mit dem Meisterbrief halten die Absolventen nach der Aussage des Ministers ein "Qualitätssiegel für hervorragende Ausbildung und exzellentes Fachwissen" in der Hand, der ihnen die besten Voraussetzungen für ihr Berufsleben bietet. "Sie sind die Zukunft des Gartenbaus", sage Brunner. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren