Eggolsheim

Mehr Licht für Schirnaidel

von unserer Mitarbeiterin Sylvia Hubele Eggolsheim — In Schirnaidel sollen demnächst alle Elektroleitungen, die noch oberirdisch die Häuser mit Strom versorgen, durch unterirdische...
Artikel drucken Artikel einbetten
von unserer Mitarbeiterin Sylvia Hubele

Eggolsheim — In Schirnaidel sollen demnächst alle Elektroleitungen, die noch oberirdisch die Häuser mit Strom versorgen, durch unterirdische Kabel ersetzt werden. Auch die Straßenbeleuchtung wird von der Firma Bayernwerk unterirdisch verkabelt. Das beschlossen die Mitglieder des Bau-, Umwelt-, Energie-, Landschafts- und Forstausschusses auf ihrer Sitzung einstimmig.
Monika Dittmann (Bürgerbund) fragte nach, warum das vom Bayernwerk nicht erledigt wurde, als die Straße erneuert wurde. "Die wollten damals nicht", winkte Bürgermeister Claus Schwarzmann (BB) ab. Bei dieser Gelegenheit wird Bayernwerk gleichzeitig die Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchten umstellen. Da die Beleuchtung ein Teil der Straße ist, werden die Anlieger entsprechend der Ausbaubeitragssatzung an den Kosten beteiligt. Insgesamt soll die geplante Maßnahme knapp 30 000 Euro kosten.

Straßen werden inspiziert

Ebenfalls einstimmig beschloss der Ausschuss, dass in Eggolsheim im Bereich der Spitalstraße, der Peuntstraße, Winkelgasse, Am Hirtentor und am Schwedengraben das Kanalnetz und die Hausanschlussleitungen untersucht werden sollen. Die Firma Distler aus Eggolsheim erhält den Auftrag, die Kanalhausanschlüsse in den genannten Straßen per Kamera zu inspizieren und gegebenenfalls zu reinigen. Dafür muss die Gemeinde Eggolsheim12 200 Euro zahlen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren