Kronach

"Mausohren" machen Sauerkraut

Die Kindergruppe "Große Mausohren" des Bund Naturschutz trifft sich am Mittwoch, 16. November, um 16.30 Uhr zum Sauerkrautmachen. Das klingt nach anstrengen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kindergruppe "Große Mausohren" des Bund Naturschutz trifft sich am Mittwoch, 16. November, um 16.30 Uhr zum Sauerkrautmachen. Das klingt nach anstrengender Arbeit und Bergen von gehobeltem und weichgestampftem Weißkohl.
Nicht jeder mag Sauerkraut, doch ist es einmal interessant, eine traditionelle Haltbarmach- bzw. Konservierungsmethode nachzuvollziehen. In Zeiten ohne Supermarkt und Tiefkühltruhe war es wichtig, geerntetes Obst und Gemüse bis weit hinein in den Winter zur Versorgung der Familie aufheben zu können. Trocknen, einmieten, einkochen, einlegen, einsalzen - das waren dabei die Möglichkeiten.
Treffpunkt ist im kleinen Gemüsegarten an der Andreas-Limmer-Straße. Noch schnell bei Tageslicht einen passenden Flussstein zum Krauttopfbeschweren geholt und eine hölzerne Krautgabel gesägt. Für alle Krautküchenarbeiten geht es dann weiter in die BN-Geschäftsstelle in der Amtsgerichtsstraße. Bitte Einweckglas oder ein Gurkenglas mitbringen. Anmeldung bei Susanne Meier (09261/9652569) oder Elisabeth Hoffmann (09261/506890). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren