Bamberg

Mann beißt Polizisten

Mit elf Einsätzen verlief der Sonntag als bisher ruhigster Tag an der Bamberger Sandkerwa. Bis auf einen renitenten, 28-jährigen Bamberger hatten die Beamte...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit elf Einsätzen verlief der Sonntag als bisher ruhigster Tag an der Bamberger Sandkerwa. Bis auf einen renitenten, 28-jährigen Bamberger hatten die Beamten einen relativ ruhigen Einsatzabend, teilt die Polizei mit.
Auch am Sonntag waren die Polizeibeamten wieder wegen betrunkener Personen und Wildpinklern eingeschritten, dreimal gibt es hier Anzeigen nach der Stadtsatzung. Ein 16-Jähriger aus dem Landkreis wurde gegen 0.30 Uhr mit 1,84 Promille seinen Eltern übergeben.
Den mächtigsten Ärger gab es mit einem 28-Jährigen aus Bamberg-Ost gegen 22.45 Uhr. Er beleidigte die präventiv postierte Streife der Bereitschaftspolizei an der Unteren Brücke. Bei der Ansprache war er hochgradig aggressiv und zeigte keinerlei Einsicht. Da er stark betrunken und auch nicht mehr zu beruhigen war, sollte er in Gewahrsam genommen werden. Bei der Ingewahrsamnahme, insbesondere der Fesselung, wehrte sich der Bamberger. Dies half ihm alles nichts. Er wurde in eine Haftzelle der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt verbracht und ausgenüchtert. Neben den übelsten Beleidigungen von mehreren Polizeibeamten, biss er noch drei Polizeibeamte, einen davon in den Oberschenkel. Der 28-Jährige darf sich nun wegen Widerstand, Körperverletzung und Beleidigung strafrechtlich verantworten. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren