Haßlach bei Teuschnitz

Mädchen des SC Haßlach beim Bayernpokal auf Platz 6

V ersbach — Mit einer Ausnahme waren die Auftritte der sechs oberfränkischen Pokalsieger der Jungen und Mädchen bei der Bayerischen Meisterschaft in Versbach nicht von Erfolg gekrö...
Artikel drucken Artikel einbetten
V ersbach — Mit einer Ausnahme waren die Auftritte der sechs oberfränkischen Pokalsieger der Jungen und Mädchen bei der Bayerischen Meisterschaft in Versbach nicht von Erfolg gekrönt. Die Mädchen der SpVgg Hausen belegten bei den auf Verbandsebene vertretenen Teams immerhin Platz 2.
Jeweils auf dem fünften Platz landeten die Jungen des TV Oberwallenstadt und des TSV Untersiemau II. Platz 6 ging an die Mädchen des SC Haßlach. Jeweils den siebten Rang belegten die Jungen des TSV Ebermannstadt und die Mädchen der TG Neustadt-Wildenheid.

Endrunde knapp verpasst

Kein Glück hatten die Haßlacher Mädchen in ihrer Gruppe. Drei der vier Mannschaften lagen mit jeweils 4:2 Punkten gleichauf, darunter das SC-Trio Nancy Schmidt, Linda und Luisa Baumann. Zum Einzug in die Endrunde fehlte ein Spiel. Die beiden Siege gelangen gegen den SV Esting (5:3) und den TV Feldkirchen (5:2). Dem HV Burglauer musste man sich mit 3:5 beugen.
Bei den Platzierungsspielen hielt der SC Haßlach zunächst den FC Kalbensteinberg mit 5:2 in Schach ( Die Punkte holten Schmidt und Linda Baumann (je 2) sowie Luisa Baumann). Im Spiel um Platz 5 unterlag man dem TSV Klardorf mit 3:5. Die Punkte holten Nancy Schmidt (2) und Luisa Baumann.
Auch wenn damit "nur" der sechste Platz zu Buche stand, so zogen sich die Mädchen aus dem oberen Frankenwald doch gut aus der Affäre gezogen. Bei etwas mehr Glück wäre eine bessere Platzierung möglich gewesen.
Endstand: 1. TSV Bayerbach, 2. SSV Bobingen, 3. HV Burglauer, 4. SV Esting, 5. TSV Klardorf, 6. SC Haßlach, 7. TV Feldkirchen, 8. FC Kalbensteinberg. hf

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren