Laden...
Kulmbach

MGF holt im Badminton drei Medaillen

Kulmbach — Tolle Ergebisse erreichten die Schüler des Kulmbacher Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums beim Bezirksfinale im Schulsport Badminton. Gleich drei Medaillen - einmal Silb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Kulmbach — Tolle Ergebisse erreichten die Schüler des Kulmbacher Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums beim Bezirksfinale im Schulsport Badminton. Gleich drei Medaillen - einmal Silber und zweimal Bronze - errangen die neu formierte Mannschaften.

Harter Wettkampf

Das Team der WK III/S bei den Jungen mit Samuel Undt, Erik Dasbek, Franz Prell und Maxi Welsch hatte in den letzten Jahren schon Erfahrungen gesammelt und wusste, dass das Bezirksfinale ein harter Wettkampf sein würde.
Mit Burgkunstadt und Selb hatten die Kulmbacher Gegner, die sich in ihren Partien kaum Fehler erlaubten.

Klarer Sieg gegen Burgkunstadt

Ein klarer Sieg gegen das Team aus Burgkunstadt weckte die berechtigte Hoffnung auf die erneute Qualifikation der Kulmbacher für die Nordbayerischen Meisterschaften. Der knappe Sieg von Selb gegen das Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium bedeutete in der Endabrechnung dann aber Platz zwei und Silber.
Die gemischte Mannschaft WKII des MGF-Gymnasiums mit Luisa Hofmann, Nele Eichhorn, Annika Stade, Yannik Schott, Yannik Bail und Justus Demelie wie auch die gemischte Mannschaft WK III mit Lenny Seiferth, Luis Lautner, Mitchell Leonhard, Sebastian Ruff, Tessa Meingast, Mira Freund und Saskia Scheffold holten Platz drei und somit Bronze.

Der Blick auf das nächste Jahr

Ein dickes Lob heimsten die Jüngsten des Kulmbacher Gymnasiums ein, die in dieser Aufstellung auch noch im kommenden Jahr an den Badminton-Wettkämpfen der Schulen teilnehmen dürfen. red
.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren