Laden...
Höchstadt a. d. Aisch

Lyrik trifft Swing im Höchstadter Schlossgewölbe

Im Deutschen Literatur Verlag (DLV) ist in der vergangenen Woche das neue Buch von Gabriele Dörrfuß, "TraumKuss", erschienen, in dem sie unter ihrem Pseudon...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gabriele Dörrfuß singt und dichtet. Foto: privat
Gabriele Dörrfuß singt und dichtet. Foto: privat
Im Deutschen Literatur Verlag (DLV) ist in der vergangenen Woche das neue Buch von Gabriele Dörrfuß, "TraumKuss", erschienen, in dem sie unter ihrem Pseudonym Solyluna Joppien Gedichte veröffentlicht. Gabriele Dörrfuß ist Mitglied des Autorenkreises im Heimatverein Höchstadt und als Multitalent bekannt. Sie zeichnet, dichtet und singt, das Meditieren ist ihre Leidenschaft.
Am Samstag, 1. April, wird sie um 19 Uhr im Schlossgewölbe Hochstadt in ihrer bereits zum zweiten Mal stattfindenden Lesung "Lyrik trifft Swing" aus ihrem neuen Werk lesen. Gemeinsam mit ihr gestalten die Jazz-Musiker Thomas Leyer (piano), Michael Steffen (Bass) und Simon Danninger (Schlagzeug) diesen Abend.


Eine Hommage an zwei Jazzer

"Lyrik trifft Swing" ist eine Hommage an die amerikanische Jazz-Sängerin Ella Fitzgerald und an den Jazz-Pianisten und Komponisten Oskar Peterson. Die Autorin wird obendrein ihren sehr gut ausgebildeten Mezzosopran bei Titeln von diesen beiden Jazz-Musikern erklingen lassen.
Diese Veranstaltung wird vom Autorenkreis Höchstadt getragen, der alle Freunde des Swing, des Jazz und der Lyrik zu einem außergewöhnlichen Abend einlädt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren