Lichtenfels

Lucas Heiß landet auf dem ersten Platz

Der 19 Jahre alte Nachwuchs-Mountainbiker Lucas Heiß aus Marktrodach mischte sich unter die mitteldeutschen Crosser - und dass mit Erfolg. Unter widrigen Be...
Artikel drucken Artikel einbetten
Lucas Heiß Foto: privat
Lucas Heiß Foto: privat
Der 19 Jahre alte Nachwuchs-Mountainbiker Lucas Heiß aus Marktrodach mischte sich unter die mitteldeutschen Crosser - und dass mit Erfolg. Unter widrigen Bedingungen startete der Finallauf zur "Bioracer-Cross-Challenge", rund um die Chemnitzer Radbahn. Stürmisch und mit aufgeweichtem Terrain präsentierte sich die Strecke, so dass die Fahrer alles in die Waagschale werfen mussten und nur mit ausgereifter Fahrtechnik nach vorne fahren konnten. Lucas Heiß gelang es, sich in einem starken Feld zu etablieren. Wind und Wetter sowie schmale Reifen hielten den talentierten Mountainbiker, der sich im Sommer seine Sporen auf breiten Schlappen verdient, nicht auf.
Runde um Runde fand Heiß nach anfänglichen Startschwierigkeiten besser ins Rennen und konnte sich unter den besten zehn im Startfeld der Elite festsetzen.
Als er schließlich zum führenden U23-Fahrer aufschließen konnte, nutze Heiß seine exzellente Fahrtechnik zum Attackieren. So konnte er sich den ersten Platz in seiner Altersklasse und zugleich Platz 8 im Gesamtfeld sichern. Dieser Sieg bedeutete Rang 2 in der Gesamtwertung der Challenge. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren