Metzdorf

Lohn für schöne Gärten

Metzdorf — Der Gartenbauverein Kulmbach-Metzdorf hatte zu seiner Jahreshauptversammlung in die Gaststätte Weberhof eingeladen. Die Vorsitzende Ingrid Sesselmann konnte viele Mitgli...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die ausgezeichneten Mitglieder (vorne von links): Irmgard Arnold, Sabine Schmidt und Roman Schmidt, Manfred Schmiedl, Birgit Schmiedl und Horst Lakomy. Hintere Reihe von links: Kreisgartenfachberater Friedhelm Haun, Oberbürgermeister Henry Schramm, stellvertretende Vorsitzende Ulrike Kirsten, Margit Dörnhöfer, Willi Aschmann und Vorsitzende Ingrid Sesselmann Foto: privat
Die ausgezeichneten Mitglieder (vorne von links): Irmgard Arnold, Sabine Schmidt und Roman Schmidt, Manfred Schmiedl, Birgit Schmiedl und Horst Lakomy. Hintere Reihe von links: Kreisgartenfachberater Friedhelm Haun, Oberbürgermeister Henry Schramm, stellvertretende Vorsitzende Ulrike Kirsten, Margit Dörnhöfer, Willi Aschmann und Vorsitzende Ingrid Sesselmann Foto: privat
Metzdorf — Der Gartenbauverein Kulmbach-Metzdorf hatte zu seiner Jahreshauptversammlung in die Gaststätte Weberhof eingeladen. Die Vorsitzende Ingrid Sesselmann konnte viele Mitglieder und Freunde des Vereins begrüßen. Im Rückblick der Schriftführerin Gabriele Merkel wurden die Aktivitäten des Vereins vorgestellt. Es wurden Fahrten ins Fränkische Freilandmuseum nach Bad Windsheim und zum Projekt "Klein eden" nach Kleintettau unternommen. Der Osterbrunnen in Ziegelhütten wurde geschmückt, ein Obstbaumschnittkurs und viele Arbeitseinsätze zur Verschönerung des Ortsbildes durchgeführt.
Im Wettbewerb der Einzelhauspreise konnten Urkunden und Tonmodel aus den Händen von Oberbürgermeister Schramm entgegengenommen werden. Kreisgartenfachberater Friedhelm Haun und die Vorsitzende Ingrid Sesselmann bedankten sich mit einem Blumengruß. Die Familie Margit Dörnhöfer wurden für ihren großen Garten geehrt. Dort findet man üppig blühende Beete aus Rosen, Lilien, Funkien und vielem mehr. Am Balkon rankt Efeu. Die Sandsteinmauern sind mit Sedum bewachsen. Es gibt Hochbeete mit Gemüse und Kräutern, einen großen Nussbaum und sogar eine Streuobstwiese. Der Gegensatz dazu ist der kleine, aber feine Reihenhausgarten von Roman und Sabine Schmidt. Vor dem Haus begrüßt die Besucher ein Buchsbaumkarree mit Rosen, Salbei und anderen Blumen. Die Blumenkästen auf den Fenstern runden das Bild ab. Der Garten hinter dem Haus hat mediterranes Flair mit Sandsteinmauer und Wasserbecken. Bei Birgit und Manfred Schmiedl findet man das Rosenparadies. Sie klettern am Pavillon, an Rosenbögen und finden sich in allen Ecken des Gartens. Der Garten wurde durch eine Buchenhecke begrenzt. Es gibt Obstbäume und zu jeder Jahreszeit blühende Bereiche. Am Teich findet man ein reiches Tierleben.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Irmgard Arnold, Willi Aschmann, Horst Lakomy, Otto Müller, Claudia Rack und Reinhard Wagner geehrt. Oberbürgermeister Henry Schramm dankte im Namen der Stadt Kulmbach für das Engagement des Vereins, das man in allen Ortsteilen, in denen der Gartenbauverein aktiv ist, sehen kann.
Der Vertreter des Kreisverbandes, Friedhelm Haun, freute sich über die gute Zusammenarbeit. Er stellte das Jahresprogramm des Kreisverbandes vor und zeigte Bilder zu Begegnungen mit dem fränkischen Garten. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren