Coburg

Lilli Weiß liest klasse vor

Anna Lienhardt Die Coburgerin Lilli Weiß hat sich zusammen mit dem Bamberger Laurenz Hamann beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Lilli Weiß
Lilli Weiß
Anna Lienhardt

Die Coburgerin Lilli Weiß hat sich zusammen mit dem Bamberger Laurenz Hamann beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Bamberg durchgesetzt. Beide treten nun heute beim Landesentscheid in Memmingen an. Dort wird sich zeigen, woher die besten Vorleser aus Bayern stammen.
Dabei wären die beiden Oberfranken fast nicht so weit gekommen - denn der Bezirksentscheid wäre beinahe abgesagt worden und keiner der zwölf Teilnehmer hätte seine Vorlesefähigkeiten unter Beweis stellen können. "Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt konnte dieses Jahr keinen Austragungsort finden", sagte Christiane Weiß, Leiterin der Stadtbücherei Bamberg, in ihrer Ansprache.
"Da haben meine Stellvertreterin und ich uns angeschaut und uns gesagt: Das geht gar nicht." Also hat sich die Stadtbücherei kurzerhand entschlossen, den Bezirksentscheid nach Bamberg zu holen.
Und sie kamen, zwölf Jugendliche aus dem ganzen Regierungsbezirk, alle bereits Stadt- oder Landkreissieger. Auf die Schüler der Jahrgangsstufe sechs wartete ein zweigeteilter Wettbewerb: Zum einen trug jeder eine Textpassage aus einem Buch vor, das er oder sie selbst ausgesucht hatte. Zum andern wartete der Fremdtext. Die Jury diskutierte danach so lange hinter verschlossenen Türen, dass das Publikum schon ungeduldig wurde. Doch die Entscheidung war schwer: Wie zwei Sieger herausfinden, wenn doch alle Teilnehmer so gut waren?
Es waren schließlich Nuancen, die den Unterschied machten. Bewertet wurden Lesetechnik, Interpretation und die Auswahl des Eigentextes. Ob oder wie oft sich jemand verlesen hat, war dagegen zweitrangig.
Gut verständlich musste es sein, mitreißend vorgetragen und auch das Auftreten der jungen Vorleser spielte eine Rolle. Bei all diesen Kriterien stand vor allem eines im Vordergrund: Die Freude am Lesen.
Lilli und Laurenz haben es schließlich am besten geschafft, zu begeistern. Als "Literatur-Pärchen", wie es Christiane Weiß formulierte, werden sie nun in Memmingen Oberfranken vertreten. Egal, wie der Wettbewerb auf Landesebene ausfällt, weiterlesen werden beide mit Sicherheit.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren