Ebern

Lichtenfelser gibt in Ebern erst in der Zelle Ruh'

Ebern — Am Samstag gegen 21 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion in Ebern zu einer Sachbeschädigung in der Eberner Kapellenstraße gerufen. Ein 28-jähriger Mann hatte, wie ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ebern — Am Samstag gegen 21 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion in Ebern zu einer Sachbeschädigung in der Eberner Kapellenstraße gerufen. Ein 28-jähriger Mann hatte, wie sich vor Ort herausstellte, die Plastikscheibe eines Schaukastens mutwillig beschädigt. Weil der Mann bereits zwei Stunden vorher in aggressiver Weise zwei Beamte der Polizei Ebern beleidigt hatte, wurde eine Streife aus Haßfurt zur Verstärkung gerufen, wie die Inspektion in Ebern mitteilte. Beim Eintreffen der Polizeibeamten stand der Mann mit mehreren anderen Personen vor der Pizzeria und trank Bier.

Schimpfkanonade geht los

Der aus Lichtenfels stammende und stark alkoholisierte Umzugshelfer wurde nun aufgefordert, mit zur Polizeiwache zu kommen.
Er ließ sich bereitwillig durchsuchen und wurde auch zur Eigensicherung der Beamten gefesselt. Als er aber in den Streifenwagen gesetzt wurde, beschimpfte der Lichtenfelser die vier Beamten in übelster Weise. Auf der Fahrt zur Dienststelle setzte der junge Mann seine Beschimpfungen ununterbrochen fort. Erst als er in der Haftzelle landete war Ruhe. Nun muss der Mann sich wegen Sachbeschädigung und Beamtenbeleidigung in mehreren Fällen verantworten. red
Verwandte Artikel

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren