Kulmbach

Leuchau holt Punkt gegen Spitzenreiter

Artikel drucken Artikel einbetten
Leuchau — Der BC Leuchau durfte gegen den Spitzenreiter TSV Bischofsgrün nach einem 2:0-Vorsprung von einem Sieg träumen, musste aber am Ende sogar über einen Punkt froh sein. Die Leuchauer liegen nun mit vier Zählern auf Rang 11 der A-Klasse 7 Bayreuth/Kulmbach.
Zu den schärfsten Verfolgern der Bischofsgrüner zählen die punktgleichen TSV Ködnitz, TSV Trebgast und SV Lanzendorf. Der ambitionierte FC Neuenmarkt liegt mit acht Punkten nach sechs Spielen nur auf Rang 8.


BC Leuchau -
TSV Bischofsgrün 2:2 (2:0)
In einem ausgeglichenen und umkämpften Spiel blieben echte Torchancen zunächst Mangelware. Einzig ein Schuss von Wojciechowski von halblinks touchierte in der 13. Minute die Latte des BC-Gehäuses. Wenige Minuten später fasste sich Paus aus 25 Metern Torentfernung ein Herz. Beim sicherlich haltbaren Schuss sah der Schlussmann der Gäste nicht gut aus und ließ den Ball zum 1:0 durch die Beine ins Tor. Trotz weiterhin ausgeglichener Spielanteile und sehr engagierter Gäste blieb es den Platzherren vorbehalten, das nächste Tor zu erzielen. Nach einer schönen Kombination im gegnerischen Strafraum vollendete Bartunek in der 28. Minute zum 2:0. In der zweiten Halbzeit zunächst ein ähnliches Bild. Bischofsgrün hatte zusehends mehr vom Spiel, jedoch hatte Leuchau mehrere Möglichkeiten um das 3:0 zu erzielen. Unter anderem Felix Sack hätte freistehend vor dem Tor den Sack zumachen können. Doch Torwart Hanker reagierte diesmal stark. Mit zunehmender Spielzeit mussten die ersatzgeschwächten Platzherren den Temperaturen immer mehr Tribut zollen. Die Gäste wurden stärker. Folgerichtig erzielte Wojciechowski in der 81. Minute den Anschlusstreffer, nachdem er sich sehenswert über halbrechts durchgesetzt hatte. Gegen nun hochmotivierte Bischofsgrüner fiel es dem BC immer schwerer Akzente zu setzen. Nachdem Munder schließlich in der 85. Minute mit einem abgefälschten Schuss zum 2:2 erfolgreich war, stand die Partie auf Messers Schneide. In der hektischen Schlussphase waren die Gäste dem Siegtreffer näher als der BC. Es blieb letztlich aber bei einer gerechten Punkteteilung. Gästespieler Haag handelte sich kurz vor Schluss noch die Gelb-Rote Karte ein.
Tore: 1:0 Paus (15.); 2:0 Bartunek (28.); 2.1 Wojciechowski (81.), 2:2 Munder (85.).


FC Neuenmarkt - SG Post/Uni Bayreuth II 0:0
Die FC-Elf findet einfach nicht zur gewohnten Form. Nach wie vor offenbaren die Neuenmarkter große Schwächen im Nutzen der sich bietenden Torchancen. Auch die Reaktivierung des früheren FC-Torjägers Marco Kimmich führte gegen Bayreuth zu keinem Erfolg. Die größte Möglichkeit vergab Kiefl nach der Pause. Pech hatte A. Fischer, als sein Freistoß um Zentimeter am Pfosten vorbei ging.
Schiedsrichter: Jörg Träder (FC Marktleugast). - Zuschauer: 50.


SV Heinersreuth II -
TSV Ködnitz 0:4 (0:0)
Tore: 0:1 Degelmann (52.); 0:2 Klaus (60.); 0:3 Blumenstock (85.). - Schiedsrichter: Reinhold Schramm. - Zuschauer: 20.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren