Michelau
Konzert 

Legenden aus New York

Die Glory Gospel Singers singen mit Inbrunst Spirituals und Gospelklassiker. Am 5. Januar treten sie in Redwitz auf. Die Gregorian Voices kommen im Februar nach Bad Staffelstein.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Glory Gospel Singers sind im neuen Jahr in Redwitz zu hören.  Foto: Klaus Gagel
Die Glory Gospel Singers sind im neuen Jahr in Redwitz zu hören. Foto: Klaus Gagel
Zwei außergewöhnliche Konzertveranstaltungen stehen zu Beginn des Jahres auf dem Programm. Gleich am Donnerstag, 5. Januar, sind die legendären Glory Gospel Singers "from New York" in der St.-Michaelkirche in Redwitz zu hören.
Am Samstag, 4. Februar, erheben die Gregorian Voices ("The master of gregorian chants") in der St. Kiliankirche in Bad Staffelstein ihre Stimme(n). Beide Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.
Es lohnt sich, die Karten im Weihnachtsvorverkauf zu sichern. Die Auftritte der schwarzen Sängerinnen und Sänger aus Amerika haben das Publikum bereits in den Vorjahren begeistert. Es ist die Inbrunst und die überwältigende Energie mit der Spirituals und Gospelklassiker wie "Oh happy day", "He's got the whole world", "Amen" nicht nur gesungen und getanzt, sondern geradezu zelebriert werden. Ganz egal, wo der Chor auftritt, ob in einer der größten und berühmtesten Kirchen Deutschlands oder in einer kleinen Dorfkirche, die Glory Gospel Singers geben immer alles und das spürt auch das Publikum.
The Glory Gospel Singers sind ein Teil der bis zu 70-köpfigen New Yorker "WWRL Community Chorale" und werden für jede Tournee neu zusammengestellt. Dies gilt auch für das jeweilige Programm, wodurch die Lebendigkeit und Spontaneität der Gesänge gewährleistet bleibt. Auch wer die Glory Gospel Singers schon einmal gehört hat, kann damit auf ein neues Konzerterlebnis hoffen.


Reise ins Mittelalter

Das Kontrastprogramm zu den Glory Gospel Singers bieten die Gregorian Voices. Es erinnert an eine Reise ins Mittelalter, wenn die in Mönchskutten gekleideten Sänger in einem Kirchengebäude ihre Stimmen erklingen lassen. Kirchen bieten dabei den passenden Rahmen für die klassischen gregorianischen Gesänge. Alle Lieder sind von geistlicher Tiefe geprägt.
Sie entführen den Zuhörer in eine Welt der mittelalterlichen Klöster und lassen ihn tagträumen. Es ist eine Zeitreise durch unterschiedliche Musikwelten und eine wunderschöne Zeit der Besinnung. Die Zuhörer erleben eine spirituelle Klangwelt, ohne zeitliche, religiöse oder sprachliche Grenzen, die unter die Haut geht. Das Repertoire des Konzerts umfasst neben klassischen Chorälen auch moderne Kirchenlieder und einige Stücke der Pop- und Rockmusik, die jedoch im gregorianischen Stil der mittelalterlichen Mönche gesungen werden. Informationen und örtliche Angaben zu den jeweiligen Kartenvorverkaufsstellen erhält man unter der Telefonnummer: 09571/88204.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren