Laden...
Bad Staffelstein

Lebensretter bei simuliertem Bootsunglück

von unserem Mitarbeiter Roman Witerspan Hausen — Ein Schlauchboot kentert auf dem Main. Es ist mit zahlreichen, teils stark alkoholisierten Jugendlichen besetzt. Drei verletzten Pe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Schlauchboot ist gekentert, die DLRG rettet mit vollem Körpereinsatz die Verunglückten. Foto: privat
Ein Schlauchboot ist gekentert, die DLRG rettet mit vollem Körpereinsatz die Verunglückten. Foto: privat
von unserem Mitarbeiter Roman Witerspan

Hausen — Ein Schlauchboot kentert auf dem Main. Es ist mit zahlreichen, teils stark alkoholisierten Jugendlichen besetzt. Drei verletzten Personen gelingt es, sich ans Ufer zu retten, weitere drei Personen treiben mit eingeschränktem Bewusstsein im Wasser: Ein durchaus realistisches Übungsszenario, dem sich am vergangenen Samstag die Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) stellte.
Um 9.34 Uhr wurden die drei Ortsverbände Lichtenfels, Bad Staffelstein und Burgkunstadt von der Integrierten Leitstelle Coburg alarmiert und machten sich gleich auf den Weg zum Einsatzgebiet in Hausen. Rund 30 Einsatzkräfte nahmen an der Übung teil und stellten ihr Können unter Beweis. Kurze Zeit später erreichte der Einsatzleiter Wasserrettung den Einsatzort in Hausen und machte sich ein erstes Bild von der Lage.

Zwei Vermisste gesucht

Neben der sanitätsdienstlichen Versorgung der "Verletzten" bot die Übung auch spezielle Aufgaben für Einsatzkräfte. Zunächst waren Strömungsretter im Einsatz, um die im Wasser treibenden Personen zu retten. Als klar wurde, dass noch zwei Personen vermisst werden, begann die Suche nach ihnen auf dem Land und durch Taucher sowie Boote im Wasser.
Die Abschlussbesprechung zeigte, wie wichtig eine Übung ist und an welchen Stellen noch nachgebessert werden muss. Es hat sich auch wieder gezeigt, dass die Zusammenarbeit untereinander sehr gut funktioniert.
Die Übungsleiter Bastian Bernhardt und Roman Witerspan bedankten sich bei den Ortsverbänden und ihren Einsatzkräften.



Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren