Erlangen

Lebenshilfe stellt im Stadtteilhaus aus

Farbenkraft zeichnet die Werke von Margarita de la Peña de Röder und von Künstlern der Lebenshilfe aus. Gemeinsam zeigen sie jetzt ihre Bilder bis zum 3. Ok...
Artikel drucken Artikel einbetten
Farbenkraft zeichnet die Werke von Margarita de la Peña de Röder und von Künstlern der Lebenshilfe aus. Gemeinsam zeigen sie jetzt ihre Bilder bis zum 3. Oktober im Stadtteilhaus "Treffpunkt Röthelheimpark", Schenkstraße 111. Zu sehen ist die Ausstellung "Farb:Betont" jeweils am Montag und Mittwoch von 15 bis 20 Uhr, Dienstag und Sonntag von 15 bis 21 Uhr, Donnerstag von 15 bis 19 Uhr. Eine Midissage findet am Donnerstag, 21. Juli, von 17 bis 18 Uhr statt. Margarita de la Peña de Röder ist in Peru geboren, studierte Architektur und Städtebau an der Universität Federico Villareal in Lima und in Aachen. Die Werke sind das Ergebnis einer künstlerischen Tradition, vertrauend auf eigene intuitive Eingaben ihres Temperaments. Die Leinwände in Acryl der Lebenshilfe-Künstler entstehen in inklusiven Malkursen der Offenen Behindertenarbeit der Lebenshilfe. Unser Foto zeigt das Werk "Schmetterlinge" von Christiane Herbig. Foto: Lebenshilfe

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren