Laden...
Michelau

Lebende Werkstätten

Michelau — Zur Stammbelegschaft der Lebenden Werkstätten in Michelau zählen seit vielen Jahrzehnten Waldemar Backert und Adolf Kraus. Ab 13.30 Uhr zeigt am heutigen Samstag, 8. Aug...
Artikel drucken Artikel einbetten
Michelau — Zur Stammbelegschaft der Lebenden Werkstätten in Michelau zählen seit vielen Jahrzehnten Waldemar Backert und Adolf Kraus. Ab 13.30 Uhr zeigt am heutigen Samstag, 8. August, Waldemar Backert nicht nur, wie seine Miniaturen entstehen, sondern bringt auch noch einige seiner Kostbarkeiten mit zum Anschauen und Kaufen.
Wer eher einen Brot- oder Fahrradkorb sucht, ist bei Adolf Kraus genau richtig. Er führt die Arbeit mit Peddigrohr vor. Die Produkte dieser beiden und noch vieler anderer Korbmacher aus der Region sind im Verkaufsraum des Deutschen Korbmuseums erhältlich. Für das Ferienprogramm am Mittwoch, 19. August, und das Kinderflechten am Montag, 7. September, sind noch Plätze frei. Wer in die Welt der Märchen und Sagen eintauchen oder einen Korb oder ein Tablett aus Peddigrohr flechten möchte, kann sich unter Telefon, 09571/83548 im Deutschen Korbmuseum anmelden.

Deutsches Korbmuseum

Die "Lebenden Werkstätten" des Deutschen Korbmuseums in Michelau wollen die Tradition des Korbflechtens bewahren. Das Museum, das auf eine im Jahr 1929 angelegte Sammlung zurückgeht, besteht seit 1934. Aus den ursprünglich drei Zimmern wurden mittlerweile 26 Räume mit einer Fläche von 850 Quadratmetern, auf denen fast 2000 Exponaten aus aller Welt präsentiert werden. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren