Buttenheim

Lauter kleine Carusos

Die Kindertagesstätte "Sonnenblume" hat die Auszeichnung "Die Carusos" erhalten. Es ist die erste Einrichtung in der Stadt und im Landkreis Bamberg, die die...
Artikel drucken Artikel einbetten
Peter Märkel, Bürgermeister Michael Karmann, Einrichtungsleiterin Anke Freund und Andreas Brunner (hinten, von links) freuen sich mit den Eltern und Kindern über die Auszeichnung "Die Carusos" für die Kindertagesstätte "Sonnenblume". Foto: Andrea Spörlein
Peter Märkel, Bürgermeister Michael Karmann, Einrichtungsleiterin Anke Freund und Andreas Brunner (hinten, von links) freuen sich mit den Eltern und Kindern über die Auszeichnung "Die Carusos" für die Kindertagesstätte "Sonnenblume". Foto: Andrea Spörlein
Die Kindertagesstätte "Sonnenblume" hat die Auszeichnung "Die Carusos" erhalten. Es ist die erste Einrichtung in der Stadt und im Landkreis Bamberg, die diese Ehrung erhielt. Der Deutsche Chorverband vergibt unter dem Motto "Jedem Kind seine Stimme" diese Qualitätsmarke für kindgerechtes Singen in Kitas.
Leiterin Anke Freund hat schon immer gerne gesungen. Aufgrund ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung weiß sie, wie wichtig das gemeinsame Singen und Musizieren schon für die Kleinsten in ihrer Einrichtung ist. "Singen stärkt das Gemeinschaftsgefühl, macht gute Laune und vertreibt Kummer und Sorgen", ist sich die Leiterin ganz sicher.
So sieht das auch Karin Körmeier. Sie freut sich über die vielen Impulse, die in Form von Liedtexten oder Noten vom Kindergarten mit nach Hause gebracht werden. Ihre Tochter Matilda (5) liebt das Singen, obwohl sie eher eine "schüchterne Sängerin" ist. Viel Spaß bereitet den Jungen und Mädchen darüber hinaus der Kindergartenchor, der sich einmal in der Woche trifft.
Das Kita-Team hatte gemeinsam beschlossen, sich um die Auszeichnung "Die Carusos" zu bewerben. Zahlreiche Qualitätskriterien mussten hierfür erfüllt werden. Neben dem täglichen Singen, angepasst an die Tonart und Tonhöhe der kindlichen Stimme, waren eine vielfältige und altersgemäße Auswahl und die Einbeziehung von Liedern aus anderen Kulturkreisen ganz wichtig. Dazu kamen noch die Einbeziehung rhythmischer Instrumente und die Integration von Tanz- und Bewegungsspielen im Kita-Alltag und die Aufführung der erlernten Lieder bei Festen und Elternabenden.
Andreas Brunner vom Deutschen Chorverband gab den Mitarbeiterinnen Anregungen und überprüfte die musikalische Erziehung in den einzelnen Gruppen. Den Preis übergab Peter Märkel, Vorsitzender des Sängerkreises Bamberg, beim Sommerfest. Andrea Spörlein




Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren