Weißenbrunn

Laurel, Hardy und die Engel waren dabei

Der Weihnachtsmarkt im Paradies war wieder gut besucht. Sogar die "international bekannten Stars" Stan Laurel und Oliver Hardy statteten dem Weihnachtsmarkt...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Engel mit Christkind Julia Kalb (oben) und Bürgermeister Egon Herrmann eröffneten den Weihnachtmarkt. Foto: K.- H. Hofmann
Die Engel mit Christkind Julia Kalb (oben) und Bürgermeister Egon Herrmann eröffneten den Weihnachtmarkt. Foto: K.- H. Hofmann
Der Weihnachtsmarkt im Paradies war wieder gut besucht. Sogar die "international bekannten Stars" Stan Laurel und Oliver Hardy statteten dem Weihnachtsmarkt im Paradies einen Besuch ab. Sie verstärkten den Musikverein Weißenbrunn, der wie jedes Jahr unter Leitung von Marco Plitzner mit weihnachtlichen Weisen erfreute. Die beiden sind vor allem durch das Blue Moon Orchestra als große Musiker bekannt. Das Blue Moon Orchestra, dessen Gründer und Bandleader der Weißenbrunner Marco Plitzner ist, war sogar mit einem Stand vertreten. Eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt durch den Posaunenchor Hummendorf, vom Schulchor mit Musikgruppe und den Engeln. Bürgermeister Egon Herrmann begrüßte die Gäste aus nah und fern.


Weihnachtswerkstatt lockte

Christkind Julia Kalb grüßte mit einem Gedicht. Der Gesangverein Weißenbrunn, unter Leitung von Edgar Schmidt, bereicherte das Rahmenprogramm mit Weihnachtsliedern. Die Kinder vom Kindergarten Pusteblume erfreuten mit Gesang und anschließend bescherte der Nikolaus die Kinder auf dem Weihnachtsmarkt.
Der Kindergarten "Fridolin" Hummendorf lockte mit einer Weihnachtswerkstatt ins Brauer- und Büttnermuseum. Auch ein Spielzeug-Secondhand- Markt wurde gut angenommen.
Die Vereine von Weißenbrunn hatten sich viel Mühe gemacht, um auch in diesem Jahr wieder einen attraktiven Weihnachtsmarkt im Paradies zu erstellen. Bürgermeister Herrmann dankte allen, die mitgeholfen haben, diesen gelungenen Weihnachtsmarkt zu organisieren und ihn in weihnachtlicher Atmosphäre im Paradies durchzuführen.
Eine Tombola, viele kulinarische Schmankerl und viele Geschenkideen stimmten am 1. Advent auf die Weihnachtszeit ein. eh

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren