Laden...
LKR Bamberg

Landkreis lässt giftige Abfälle abholen

Landkreis Bamberg — Damit die Wartezeit zwischen der Frühjahrs- und Herbstsammlung nicht zu lange wird, lässt die Abfallwirtschaft des Landkreises in den größeren Städten und Gemei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Landkreis Bamberg — Damit die Wartezeit zwischen der Frühjahrs- und Herbstsammlung nicht zu lange wird, lässt die Abfallwirtschaft des Landkreises in den größeren Städten und Gemeinden im Sommer an zwei Samstagen Sammelstellen für "gefährliche" Abfälle einrichten. Und zwar an den beiden kommenden Wochenenden.
Samstag, 4. Juli: Hallstadt (Parkplatz beim Sportheim des SV Hallstadt): 8.30 - 10 Uhr; Breitengüßbach (Parkplatz am Tennisheim, Schulstraße): 10.15 - 11.45 Uhr; Scheßlitz (Parkplatz am alten Bahnhof): 12.15 - 13.45 Uhr; Memmelsdorf (gemeindlicher Bauhof, Bahnhofstraße): 14 - 15.30 Uhr
Samstag, 11. Juli: Burgebrach (Parkplatz neben der Steigerwaldhalle): 8:.0 - 10 Uhr; Stegaurach (gemeindlicher Bauhof, Hartlandener Straße): 10.30 - 12 Uhr; Hirschaid (Pendlerparkplatz am Wertstoffhof): 12.30 - 14.30 Uhr
Folgende Abfälle können abgegeben werden:
• Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfungsmittel, z. B. Herbizide, Fungizide, Insektizide, Ratten- u. Mäusegift
• Lösemittelhaltige Abfälle, z. B. Benzin, Lack, Nitroverdünner, Fleck- und Rostentferner, Pinselreiniger, Kleber, Bremsflüssigkeit, Spiritus, usw.
• Energiesparlampen
• Holzschutzmittel
• Batterien aller Art, auch Autobatterien
• Chemikalien, z. B. Säuren, Laugen, Salze, Beizen, Chemikalien aus dem Hobbybereich (Fotochemie, Chemielaborkästen, usw.)
• Haushaltsreiniger und Wasch- bzw. Pflegemittel, z. B. Abfluss- u. WC-Reiniger, Silbertauchbäder, Desinfektionsmittel, Reinigungsmittel mit Gefahrensymbol, Autopflegemittel (Rostumwandler, Entfroster, usw.), nicht vollständig entleerte Spraydosen
• Quecksilberhaltige Abfälle, z. B. alte Thermometer, quecksilberhaltige Schalter
• Feuerlöscher
• Behälter, Flaschen, Tuben, usw. mit den Gefahrstoffsymbolen "ätzend", "gesundheitsschädlich", "reizend", "leichtentzündlich", "giftig" bzw. "sehr giftig".
Nicht angenommen werden Altöl (Rücknahmepflicht der Verkaufsstellen von Verbrennungsmotoren- bzw. Getriebeöl aufgrund der Altölverordnung), Leuchtstoffröhren (Wertstoffhof), Altreifen (Reifenhandel, privater Entsorger), Asbestzementplatten, Druckgasflaschen, Munition, Sprengkörper, Feuerwerkskörper.
Bei Fragen stehen die Mitarbeiter des Fachbereichs Abfallwirtschaft im Landratsamt zur Verfügung unter 0951/85-706 bzw. 85-708. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren