Haßfurt

Landgericht verhandelt Drogenfälle

Am Landgericht in Bamberg beginnen in den nächsten Tagen drei Drogenprozesse. Darunter ist auch eine Verhandlung, in der es um Rauschgiftdelikte im Landkrei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Landgericht in Bamberg beginnen in den nächsten Tagen drei Drogenprozesse. Darunter ist auch eine Verhandlung, in der es um Rauschgiftdelikte im Landkreis Haßberge geht.
Verantworten müssen sich zwei Männer im Alter von 18 und 23 Jahren. Das Strafverfahren gegen die beiden Beschuldigten wegen bewaffneten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge und unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in drei Fällen startet am Donnerstag, 18. August, um 9 Uhr, vor der Jugendkammer des Landgerichts in Bamberg. Dem 23-jährigen Angeklagten und dem 18-jährigen Angeklagten wird unter anderem vorgeworfen, im Februar 2015 in einer Wohnung in Haßfurt knapp 150 Gramm Haschisch, das zum gewinnbringenden Weiterverkauf bestimmt war, aufbewahrt zu haben. Dabei sollen sich in dem Zimmer griffbereit neben einer ungeladenen Pistole und zwei weiteren PTB-Pistolen mehrere Messer und ein Teleskopschlagstock befunden haben. Als Fortsetzungstermine hat das Landgericht bereits den 19. und den 26. August jeweils um 9 Uhr festgesetzt.
Dass eine Jugendkammer die Fälle verhandelt, hat wohl mit dem Alter des einen Angeklagten (18 Jahre) zu tun. Das Gebiet des Landkreises Haßberge zählt zum Einzugsbereich des Landgerichts Bamberg. Kleinere Fälle, die ein geringeres Strafmaß erwarten lassen, werden in der Regel am Amtsgericht in Haßfurt verhandelt. ks
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren