Laden...
Breitengüßbach

"Land unter" beim Sonnwendturnier in Breitengüßbach

Die Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen in Kronach und das Sonnwendturnier des PBC Breitengüßbach standen ganz im Einfluss des nassen Wetters, wobei die ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bezirksmeisterschaft der Bogenschützen in Kronach und das Sonnwendturnier des PBC Breitengüßbach standen ganz im Einfluss des nassen Wetters, wobei die Bezirksmeisterschaft im Regen absolviert werden und das vereinseigene Turnier auf dem überfluteten Vereinsgelände abgehalten werden musste.
Bei der Bezirksmeisterschaft mussten am Vormittag die Teilnehmer der Schützen-, Jugend-, Junioren- und Altersklassen sowie am Nachmittag die Senioren-, Schüler-, Compound- und Blankbogenklassen mit den zum Teil widrigen Wetterbedingungen zurechtkommen. Neun Schützen des PBC Breitengüßbach trotzten den schlechten Bedingungen und erzielten gute bis sehr gute Ergebnisse.
In der Herrenklasse wurde Sebastian Hoch mit 536 Ringen Fünfter und Alexander Lehnert mit 388 Ringen 15. In der Damenklasse belegte Petra Fleckenstein (445) den vierten Platz. In der Schülerklasse A siegte Larissa Fleckenstein mit 582 Ringen. Ebenfalls Bezirksmeister wurde in der Schülerklasse B Samuel Lieb mit 591 Ringen.
In der Juniorinnenklasse kam Leonie Pechmann mit 338 Ringen auf Rang 2. In der Blankbogen-Herrenklasse sicherte sich Jörg Treiber mit 434 Ringen den Titel knapp vor seinem Vereinskollegen Matthias Meisch (433). Die Seniorenklasse entschied Berthold Griebel mit 541 Ringen für sich.
Am 33. Sonnwendturnier des PBC Breitengüßbach nahmen 62 Schützen aus 27 Vereinen in 17 Klassen teil. Es wurde je 36 Pfeile auf bis zu vier verschiedene Distanzen von 30 bis 90 (bei den jungen Schützen 18 und 25 m) geschossen. Somit waren bei einer maximalen Ringzahl von zehn pro Pfeil 1440 Ringe möglich, wodurch sich die Schützen unterschiedliche nationale WA-Stern-Abzeichen erarbeiten konnten.
Auch in diesem Jahr ging der Wanderpokal für die beste Mannschaft wieder an den BS Neumarkt mit einem Ergebnis von 3839 Ringen. Platz 2 mit 3488 Ringen holte sich der SSV Waldbüttelbrunn. Dritter wurde mit 3471 Ringen der SV Frankonia Neuses. In den Einzelwertungen sicherten sich in der Schützenklasse Recurve Max Kupfer vom SV Grafenrheinfeld (1203) sowie Andrea Lenzer vom BS Neumarkt (1298) den ersten Platz sichern. Bei den Compound-Schützen siegten Jürgen Seibold vom BS Feucht (1379) und Petra Hammer vom SV Frankonia Neuses (1265). Mit dem Blankbogen gewann Christian Wolf vom BSC Reuth (855). Vom PBC Breitengüßbach erreichte Samuel Lieb in der Schülerklasse B mit 1186 Ringen den ersten Platz. Matthias Meisch wurde in der Blankbogen Herrenklasse mit 829 Ringen Zweiter. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren