Laden...
Lahm im Itzgrund

Lahmerinnen verpassen Remis nur knapp

Lahm — Der vorletzte Spieltag in der Kegler-Regionalliga brachte einige unerwartete Ergebnisse, die aber nur im Abstiegskampf von Bedeutung waren. Steig Bindlach besiegte den Meist...
Artikel drucken Artikel einbetten
Lahm — Der vorletzte Spieltag in der Kegler-Regionalliga brachte einige unerwartete Ergebnisse, die aber nur im Abstiegskampf von Bedeutung waren. Steig Bindlach besiegte den Meister SKV Versbach knapp. Durch den klaren Sieg über PSW 21 Kitzingen hat sich der TTC/FW Gestungshausen aus der gefährdeten Zone entfernt. Überraschend deutlich unterlag der TSV Lahm dem TSV Hollstadt, während Goldener Anker Kasendorf II gegen den KV Lohengrin Kulmbach die zweite Heimniederlage kassierte.

Regionalliga Ofr./Ufr., Herren

TSV Lahm - TSV Hollstadt 1:7
Keine Chance hatte der TSV Lahm gegen den TSV Hollstadt. Die Gastgeber gewannen nur ein Duell und lagen in der Gesamtholzzahl (3061:3173) ebenfalls klar zurück.
Ulf Böhm (522/174) gewann zwar den letzten Satz mit 143:133, doch gegen den sehr gleichmäßig (134, 134, 131, 133) spielenden Marco Schmitt (532/188) unterlag er mit 1:3. Edwin Zang (537/194) glich mit einem 3:1-Sieg über den fehlerfrei spielenden Thomas Schmitt (513/156) zum 1:1 aus.
Gegen den Tagesbesten, Karl-Heinz Nenninger (552/180), hatte der Lahmer Daniel Stang (497/166) nichts zu bestellen und musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Das 2:2 war greifbar nahe, doch Gerald Lutter (519/160) musste trotz fehlerfreiem Spiels und 2:2 Sätzen seinem Kontrahenten Ralph Laudenbach (528/171), der im vierten Satz 158 Zähler markierte, mit neun Holz den Vortritt lassen.
Damit war die Moral der Gastgeber gebrochen. Helmut Lutter (468/140) spielte unter seinen Möglichkeiten und musste sich in 1:3 Sätzen gegen Manfred Menninger (508/177) geschlagen geben. Auch Christian Schmidt (518/170) war gegen Matthias Menninger (540/181) chancenlos und zog mit 1:3 den Kürzeren. Damit stand die deutliche Niederlage fest.

Regionalliga Ofr./Ufr., Damen

Die Meisterschaft der Damen-Regionalliga Ofr./Ufr. ist entschieden, denn im Spitzenspiel behielt der SKC Post Franken Coburg beim Verfolger FV 09 Sulzheim knapp die Oberhand. Eine starke Leistung zeigte der TSV Lahm beim SKK Bischberg, musste sich aber knapp geschlagen geben.
SKK Bischberg -
TSV Lahm 5:3
Nur knapp verpassten die Damen des TSV Lahm das Unentschieden, das wohl zum Ligaerhalt ausgereicht hätte, doch mit der Gesamtholzzahl (3180:3104) bewiesen die starken Bischbergerinnen ihre Klasse.
In den Startpaarungen holte die im Abstiegskampf wertvolle Meike Berumen-Garcia (563) mit der Tagesbestleistung den ersten Punkt für den TSV durch 2:2 Satzpunkte gegen Katrin Ziegler (535). Den Bischberger Ausgleich konnte Natalie Müller (484) beim 0:4 gegen Kerstin Stubenrauch (542) nicht verhindern. Sabine Kochmann (528) unterlag Sabrina Schmitt mit 1:3, doch Anja Thomas (526) glich gegen Andrea Loch (501) mit 2,5:1,5 zum 2:2 aus. Marina Vondran (550) bezwang Daniela Loch (519) mit 3:1 und holte den dritten Zähler. Katharina Böhm (453) zog gegen Anke Stubenrauch (515) mit 1,5:2,5 knapp den Kürzeren, sodass es nach den Duellen 3:3 stand. Die Holzzahl entschied schließlich für den SKK. lipp

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren