Coburg

Kurz notiert

Die zerrissene Gesellschaft Das ökumenische, politische Nachtgebet (für soziale Gerechtigkeit) findet am morgigen Donnerstag ab 19 Uhr in der Kirche St. Nik...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die zerrissene Gesellschaft

Das ökumenische, politische Nachtgebet (für soziale Gerechtigkeit) findet am morgigen Donnerstag ab 19 Uhr in der Kirche St. Nikolaus statt. Die alt-katholische Gemeinde, der kirchliche Dienst in der Arbeitswelt und die katholische Betriebsseelsorge laden zu Gebet und Diskussion ein. Das Thema orientiert sich am 1. Mai: "Wir sind viele. Wir sind eins." Welche Politik führt unsere zerrissene Gesellschaft zusammen? red
Wer war der Coburger Reformator Düring?

Eine Gedenktafel in der Morizkirche erinnert an Balthasar Düring. In der Landesausstellung wird er als Reformator Coburgs gewürdigt. Wer war dieser Mann? Was bewog ihn, gegen Widerstände in Coburg die Gedanken der Reformation zu verbreiten? Der Vortrag von Rainer Axmann heute, 10. Mai, um 19.30 Uhr in der Morizkirche lässt den Reformator am Ort seines Wirkens lebendig werden. red
Mit Vollmachten selbstbestimmt bleiben

Im Rahmen der Aktionswoche "Zu Hause daheim" findet am morgigen Donnerstag, 11. Mai, ein Vortrag "Mit Vollmachten selbstbestimmt bleiben" statt, der über die Hintergründe und rechtliche Vorsorge informiert. Es referiert Hans-Ulrich Mertens von 18.30 bis 20 Uhr in der Designwerkstatt Coburg, Am Hofbräuhaus 1. Bitte am 11. Mai bis 12 Uhr per E-Mail an gerd.wunner@die-fa.de oder telefonisch unter 09561/2314595 anmelden. Die Teilnehmerzahl des kostenlosen Vortrags ist begrenzt. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren