Bamberg

Kulturpreis Bayern für Barbara Ott

Die mittlerweile in der Schweiz lebende Mathematikdidaktikerin Dr. des. Barbara Ott ist im Beisein des bayerischen Kunst- und Wissenschaftsministers Ludwig ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Barbara Ott
Barbara Ott
Die mittlerweile in der Schweiz lebende Mathematikdidaktikerin Dr. des. Barbara Ott ist im Beisein des bayerischen Kunst- und Wissenschaftsministers Ludwig Spaenle (CSU) im oberpfälzischen Amberg mit dem Kulturpreis Bayern ausgezeichnet worden. Neben fünf Kunstpreisträgern wurden 32 Absolventen und Doktoranden der bayerischen Kunsthochschulen, Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Universitäten mit dem gemeinsamen Preis der Bayernwerk AG und des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst geehrt.
Die 35-jährige Ott erhält die mit 2000 Euro dotierte Auszeichnung als beste Absolventin der Otto-Friedrich-Universität Bamberg für ihre Doktorarbeit "Textaufgaben grafisch darstellen - Entwicklung eines Analyseinstruments und Evaluation einer Interventionsmaßnahme".
"Der Ansatz meiner Studie war, von Kindern selbst erstellte grafische Darstellungen zu mathematischen Textaufgaben zu analysieren", erklärt die frischgebackene Kulturpreisträgerin. "Aus diesen Grafiken habe ich dann zum einen wesentliche Merkmale herausgearbeitet. Zum anderen konnte ich aber auch die Entwicklung der Darstellungsfähigkeiten der Schülerinnen und Schüler in einem bestimmten Unterrichtssetting selbst untersuchen", freut sich die Bamberger Absolventin Barbara Ott über ihre Auszeichnung. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren