Bamberg

Krippen im Landratsamt

vorweihnachtszeit  Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner aus Bischberg stellt aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Landrat Johann Kalb mit Krippenbauer Karl-Heinz Exner  Foto: Landratsamt
Landrat Johann Kalb mit Krippenbauer Karl-Heinz Exner Foto: Landratsamt
Bamberg — In Privathaushalten gehört die Krippe zur Vorweihnachtszeit mittlerweile genauso dazu wie Lebkuchen und Stollen. Und auch im Landratsamt Bamberg ist sie nicht mehr wegzudenken. Seit 14 Jahren stellt der Krippenbaumeister Karl-Heinz Exner alljährlich Krippen aus aller Welt in den Vitrinen im Foyer aus. Bis 9. Januar können die Besucher des Landratsamtes die Ausstellungsstücke zu den Öffnungszeiten der Behörde anschauen.
In der Ausstellung werden 16 Krippen gezeigt, darunter welche aus Kenia, Amerika und Kanada. Als Neuheit in seiner Krippensammlung stellt Exner ein Krippen-Kästchen vor. "Viele Leute haben nicht den Platz, eine traditionelle Krippe in ihrem Wohnzimmer aufzustellen. Die Laternenkrippe oder das Krippen-Kästchen sind daher eine praktische und platzsparende Alternative", so Exner.
Am Donnerstag, 4. Dezember, 2014 findet im Rahmen der Krippenausstellung ab 10 Uhr ein Beratungstag mit praktischen Tipps zum Krippenbau und zur Hintergrundmalerei mit Herrmann Utter statt.
Auch dieses Jahr können Interessierte die Broschüre "Krippen des Bamberger Umlandes" während der gesamten Ausstellungszeit in der Infothek des Landratsamtes Euro erwerben. In der Broschüre sind 116 Krip-pen bebildert und beschrieben. Damit ist sie um 43 Krippen reicher als die letzte Ausgabe aus dem Jahr 2000. red



Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren