Trebgast

Krimi mit Happy-End

Tennis  Die Trebgaster Damen wehren im entscheidenden Doppel in Bayreuth vier Matchbälle ab und feiern den dritten Sieg.
Artikel drucken Artikel einbetten

Trebgast — Die 1. Damenmannschaft des TC Trebgast hat mit einem Sieg beim TC Rot-Weiß Bayreuth einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft in der Tennis-Bezirksliga gemacht. In teilweise hochdramatischen Partien bewiesen die Trebgasterinnen Klasse und Nervenstärke und rangen die Einheimischen 12:9 nieder.
Dabei hatten die Gäste mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen:
Simone Sünkel bereitete eine Verletzung zunehmend Probleme. Sie musste ihr Spiel beim Stand von 0:3 im ersten Satz gegen Heidi Ruppert aufgeben.
Kerstin Sünkel fand gegen Celine Gradwohl nicht die richtigen Mittel und unterlag mit 3:6, 2:6. Einzig Nina Baumgartner rief in der ersten Spielrunde ihre gewohnte Form ab und besiegte Celine Leitloff 6:4 und 6:1.
Im zweiten Durchgang konnte die an Nummer 3 spielende Petra Steindecker verletzungsbedingt nicht antreten. So lagen die "Rot-Weißen" bereits mit 6:2 in Führung. Dank eines 6:1, 6:1-Sieges einer souverän aufspielenden Sandra Stegner gegen Sarah Weyh kamen die Trebgasterinnen wieder heran.
Im Spitzeneinzel musste Anna-Maria Kauper gegen die leistungsmäßig drei Positionen höher eingestufte Tschechin Petra Pokorna antreten, die in ihren Saisonspielen ihren Gegnerinnen erst acht Punkte gestattet hatte. In einem hochklassigen Spiel verlor die Trebgasterin den ersten Satz knapp mit 4:6. Im zweiten Durchgang steigerte sich Anna-Maria und gewann 6:1. Auch im Match-Tie-Break zeigte sie ihre Klasse mit variablem, fehlerfreiem Spiel und besiegte die sichtlich genervte Tschechin mit 10:5, was zum wichtigen 6:6-Ausgleich führte.
In den Doppeln waren noch zwei Trebgaster Siege zum Gesamterfolg nötig. Die Trebgasterinnen wählten eine ausgeglichene Aufstellung, um in jeder Paarung eine Siegchance zu haben. Nina Baumgartner und die gehandicapte Simone Sünkel lieferten Ruppert/Weyh einen tollen Kampf, unterlagen jedoch unglücklich mit 6:7, 6:4 und 5:10. Im zweiten Doppel harmonierten Anna-Maria Kauper und Lena Haas gut und landeten einen ungefährdeten 6:2, 6:3-Erfolg über Pokorna/Leitloff.

Dramatisches Doppel

So musste die Partie zwischen Kerstin Sünkel/Sandra Stegner und Joyce Behnke/Celine Gradwohl für die Entscheidung sorgen. Den stark umkämpften ersten Satz konnten die Gäste mit 6:4 für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang minimierten die Bayreutherinnen ihre Fehler und gewannen 6:2. Im Match-Tie-Break lag das Bayreuther Duo schnell 9:5 in Führung. Doch die routinierten Trebgasterinnen blieben konzentriert. Sünkel/Stegner wehrten vier Matchbälle in Serie ab, gingen selbst 10:9 in Führung und verwandelten ihren ersten Matchball zum 11:9, was den 12:9-Gesamtsieg bedeutete. J.K.
 
  Petra Pokorna - Anna-Maria Kauper 6:4, 1:6, 5:10; Heidi Ruppert - Simone Sünkel (w.o.) 3:0, Joyce Behnke - Petra Steindecker (w.o.) 6:0, 6:0; Celine Gradwohl - Kerstin Sühnkel 6:3, 6:2; Sarah Weyh - Sandra Stegner 1:6, 1:6; Celine Leitloff - Nina Baumgartner 4:6, 1:6; Behnke/Gradwohl - K. Sünkel/Stegner 4:6, 6:2, 11:9; Pokorna/Leitloff - Kauper/Haas 2:6, 3:6; Ruppert/Weyh - S.Sünkel/Baumgartner 7:6, 4:6, 10:5.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren