Laden...
Eggolsheim

Kräftemessen der Reservisten

Im Rahmen der militärischen Ausbildung führte der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V. (VdRBw) Kreisgruppe Oberfranken/West in Zusammenarb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Vertreter der drei erstplatzierten Mannschaften mit Kreisorganisationsleiter Dieter Hummel (links) und dem Ersten Vorsitzenden der RK Eggolsheim, Wolfgang Schulz (rechts). Foto: Peter Vietze
Die Vertreter der drei erstplatzierten Mannschaften mit Kreisorganisationsleiter Dieter Hummel (links) und dem Ersten Vorsitzenden der RK Eggolsheim, Wolfgang Schulz (rechts). Foto: Peter Vietze
Im Rahmen der militärischen Ausbildung führte der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e. V. (VdRBw) Kreisgruppe Oberfranken/West in Zusammenarbeit mit der Reservistenkameradschaft (RK) Eggolsheim den Kreuzbergmarsch 2016 als Reservistenwettkampf durch.
Die Zielsetzungen des Wettkampfes waren, die individuellen Grundfertigkeiten und die körperliche Leistungsfähigkeit zu trainieren. Dazu wurden sechs Stationen mit Themenschwerpunkten durchlaufen, um die militärischen Kenntnisse und Fertigkeiten zu messen, sowie die kameradschaftlichen Beziehungen zu pflegen.
Der Meldekopf war im Schützenheim der "Eintracht Eggolsheim" eingerichtet. Von hier starteten die Mannschaften. Auf der circa neun Kilometer langen Strecke mussten im Stationskreislauf folgende Aufgaben bewältigt werden: Marsch nach Karte und Kompass, Entfernung schätzen, Selbst- und Kameradenhilfe, Handgranatenzielwurf, Militär- und Sicherheitspolitik sowie Leben im Feld.
Als Gesamtleitender des Wettkampfes fungierte der Erste Vorsitzende der RK Eggolsheim, der Obergefreite der Reserve Wolfgang Schulz. Unterstützung erfolgte vom Verband der Reservisten durch den Kreisorganisationsleiter der Kreisgruppe Oberfranken/West Oberfeldwebel d. Res. Dieter Hummel, vom Personal des Schützenvereins sowie von Reservisten aus der Kreisgruppe.
Den 1. Platz belegte die Mannschaft der RK Tiefenellern mit 515 Punkten, 2. RK Röbersdorf/Kemmern (501 Punkte), 3. RK Pautzfeld (483 Punkte), 4. RK Hausen/Kersbach, 5. RK Kersbach, 6. RK Hausen, 7. RK Röbersdorf. Der Kreuzberg-Wanderpokal ging an die RK Röbersdorf. Peter Vietze

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren