Mitwitz

Kooperation auch beim Netz

Mitwitz — Auf schulischer Ebene sind Mitwitz (Landkreis Kronach) und Sonnefeld (Landkreis Coburg) bereits verbunden. Wenn es um den Ausbau des Breitbandnetzes geht, setzen die Geme...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mitwitz — Auf schulischer Ebene sind Mitwitz (Landkreis Kronach) und Sonnefeld (Landkreis Coburg) bereits verbunden. Wenn es um den Ausbau des Breitbandnetzes geht, setzen die Gemeinderäte der beiden Kommunen auf weitere Zusammenarbeit. Das wurde im Verlauf der öffentlichen Arbeitssitzung im Sonnefelder Rathaussaal deutlich. Nicht zuletzt im Interesse einer stärkeren finanziellen Projektförderung, die für beide Partner bei jeweils 50 000 Euro liegt. Sie sollen den im Steinachtal zusammenstoßenden Nachbarn zugute kommen.
Grundlage ist die vom Freistaat Bayern neu gestaltete Förderung der Breitbanderschließung für schnelles Internet, an der Industrie, Gewerbe und Privatnutzer gleichermaßen partizipieren können. Neben der höheren Deckelung (Sonnefeld erwartet für das Projekt jetzt 68 000 Euro Fördermittel) sind durch das harmonisierte Vorgehen Synergieeffekte zu erwarten. Das bringt insbesondere für Sonnefelds Steinachtal-Ortsteile Hassenberg und Wörlsdorf Vorteile.
Die Ausführungen von Bürgermeister Michael Keilich, dass Mitwitz in der Projektierung schon weiter fortgeschritten ist als Sonnefeld; ermunterte Gemeinderat Bernd Lauterbach (Hassenberg) zur Aufforderung; "dann sollte Sonnefeld den Turbo einschalten". Wie sich in vorangegangenen Gesprächen auf Bürgermeisterebene mit Hans Peter Laschka ergeben hat, ist der Markt Mitwitz zur Zusammenarbeit bereit, berichtete Keilich. Nach Abschluss einer vom Gemeinderat einstimmig befürworteten Vereinbarung werden Planungen und weitere Verfahrensschritte für Erschliessungsräume im Steinachtal (Steinach, Hof, Horb und Leutendorf) abgestimmt. oso

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren