Coburg

Konzert in der Baustelle

Coburg — Die Renovierung der Kirche ist zwar noch nicht abgeschlossen, aber ein erstes Konzert kann die Kantorei St. Moriz schon veranstalten: Am Samstag, 24. Oktober, 18 Uhr, eröf...
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — Die Renovierung der Kirche ist zwar noch nicht abgeschlossen, aber ein erstes Konzert kann die Kantorei St. Moriz schon veranstalten: Am Samstag, 24. Oktober, 18 Uhr, eröffnet die Kantorei eine kleine Reihe von "Baustellenkonzerten", die neugierig machen sollen auf das, was sich in der Morizkirche alles verändert hat. Das Konzert dauert circa 50 Minuten, der Eintritt ist frei. Um Spenden wird dann am Ausgang gebeten.
Weil es noch keine Bestuhlung gibt, werden Bierbänke mit rund 100 Plätzen aufgestellt. Wer es bequemer haben will, kann eigene Stühle mitbringen.
Es erklingt Musik aus mehreren Jahrhunderten: Beginnend im Barock (Heinrich Schütz und Johann Pachelbel), spannt sich der Bogen ins 19. Jahrhundert zu Max Bruckner ("Locus iste") und Felix Mendelssohn Bartholdy ("Jauchzet dem Herrn alle Welt"). Musik aus Skandinavien ist in den letzten Jahren auch in Deutschland populär geworden. Die Kantorei unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Peter Stenglein wird einige Chorwerke singen. red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren