Bamberg

Kontrahent massiv gewürgt

Weil er seinen Kontrahenten massiv gewürgt hatte, sitzt nun ein 17 Jahre alter, afghanischer Staatsangehöriger nach Ermittlungen von Kriminalpolizei und Sta...
Artikel drucken Artikel einbetten
Weil er seinen Kontrahenten massiv gewürgt hatte, sitzt nun ein 17 Jahre alter, afghanischer Staatsangehöriger nach Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging bereits am Donnerstag gegen den Beschuldigten Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.


Alkohol getrunken

Die zwei 17 und 18 Jahre alten Männer hielten sich am frühen Mittwochabend in einem Zimmer in einer Asylbewerberunterkunft auf und tranken Alkohol, wie die Polizei Bamberg berichtet. Dabei gerieten die beiden zunächst verbal in Streit, ehe dieser eskalierte. Der 18-Jährige ging auf seinen Landsmann los und strangulierte ihn mit dessen Halsband. Daraufhin packte der 17-Jährige seinen Angreifer und würgte ihn massiv mit beiden Händen, bis ihn Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes von seinem Kontrahenten wegzogen. Polizisten nahmen beide Männer kurz darauf vorläufig fest. Der Ältere kam mit dem Rettungsdienst leichtverletzt in ein Krankenhaus.
Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen am Tatort aufgenommen. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren