Laden...
Kronach

Kolping: Kronach übernimmt die Bezirksleitung

Traditionell wechselt der Vorstand des Kolpingwerks im Bezirksverband Obermain alle zwei Jahre. Im Rahmen der Josefi-Feier der Kolpingsfamilie am vergangene...
Artikel drucken Artikel einbetten
Karl-Josef Dicker (von links) und Wolfgang Simon übernahmen das Bezirksbanner symbolisch von Tamara Kieser. Foto: privat
Karl-Josef Dicker (von links) und Wolfgang Simon übernahmen das Bezirksbanner symbolisch von Tamara Kieser. Foto: privat
Traditionell wechselt der Vorstand des Kolpingwerks im Bezirksverband Obermain alle zwei Jahre. Im Rahmen der Josefi-Feier der Kolpingsfamilie am vergangenen Sonntag übergab die Kolpingsfamilie Neustadt/Coburg die Leitung des Bezirks turnusgemäß an die Kolpingsfamilie Kronach. Dazu hatten sich Vertreter der Kolpingsfamilien aus Bad Staffelstein, Neustadt, Pressig und Kronach im Kronacher Pfarrzentrum versammelt.
Tamara Kieser (Neustadt/Coburg) übergab dazu das Bezirksbanner symbolisch an Wolfgang Simon (Kronach). Dieser leitet zusammen mit Karl-Josef Dicker in den kommenden beiden Jahren den Bezirk Obermain. Wolfgang Simon dankte den Neustadter Verantwortlichen für die Arbeit in den vergangen Jahren und lud gleichzeitig zu den bereits geplanten Aktivitäten für das laufende Jahr ein.
So wird an Fronleichnam das Kronacher Entenrennen im Rahmen des Familiennachmittags der Kolpingsfamilie stattfinden, Ende Oktober dann der Weltgebetstag des Internationalen Kolpingwerks.
Zuvor hatte der Kronacher Vorsitzende Matthias Simon zusammen mit Präses Stadtpfarrer Teuchgräber sechs neue Mitglieder in die Kolpingsfamilie aufnehmen können: die Familie Thomas und Barbara Hauptmann mit ihren Kindern, Lukas Löffler und Renate Wicklein. msi
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren