Seubelsdorf

Kolb bei "Deutscher" auf Rang 38

Tobias Kolb vom Schachverein Seubelsdorf qualifizierte sich für die deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften im Schach. Der bayerische Vizemeister trat in der...
Artikel drucken Artikel einbetten
Tobias Kolb vom Schachverein Seubelsdorf qualifizierte sich für die deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften im Schach. Der bayerische Vizemeister trat in der Altersklasse U12 an, die mit insgesamt 60 Teilnehmern besetzt war. Kolb war der einzige Vertreter eines oberfränkischen Vereins für das Bundesland Bayern gegen die starke Konkurrenz aus ganz Deutschland.
Kolb wurde mit seiner Spielstärke von 1535 DWZ (Deutsche Wertungszahl) auf Rang 48 eingeordnet. Insgesamt wurden in einer Woche elf Partien gespielt - an manchen Tagen zwei, an einigen Tagen nur eine. Austragungsort der Meisterschaften war Willingen in Nordhessen. Kolb bewies Nervenstärke und erspielte sich während des Turniers drei Siege und vier Remis. Somit kletterte er von Rang 48 zehn Plätze nach oben. Seine Wertungszahl stieg auf 1601 an. Die gute Ausbeute ist der Lohn eines harten Trainings.


Offene Meisterschaft

Tobias' Schwester Verena Kolb und Marko Hofmann, beide vom SV Seubelsdorf, traten gleichzeitig bei der Parallelveranstaltung, den offenen deutschen Meisterschaften an. Dort gibt es keinen Qualifikationszwang. Kolb holte vier Siege und drei Remis, Hofmann schlug vier Gegner und spielte gegen zwei weitere unentschieden. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren