Knetzgau

Knapp am Podest vorbei

Der AC Stein hat seinen 41. Automobilslalom veranstaltet. Austragungsort war der Volksfestplatz in Nürnberg mit seinem schnellen und rutschigen Asphalt, der...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der AC Stein hat seinen 41. Automobilslalom veranstaltet. Austragungsort war der Volksfestplatz in Nürnberg mit seinem schnellen und rutschigen Asphalt, der genug Platz für eine akzeptable Strecke bot und 112 Teilnehmer zum Rennen lockte. Der MSC Knetzgau hatte wieder drei Fahrer im Feld.
Jüngst noch gemeinsam in der Klasse G2 der seriennahen Fahrzeuge gestartet, entschlossen sich die Brüder Hornung, nun bei den verbesserten Fahrzeugen bis 2000 ccm an den Start zu gehen. Sie bauten binnen einer Woche ihren Opel Astra GSI vom seriennahem Fahrzeug zum reinen Rennwagen um. Mit nun über 100 kg weniger an Bord und der geänderten Gewichtsverteilung heißt es nun, sich wieder an das Auto zu gewöhnen und das richtige Setup zu finden.
Die Zeiten von Johannes Hornung in den beiden Wertungsläufen: 1:10,95 und 1:10,90. Mit der Gesamtzeit von 2:21,85 belegte er Platz 9 in der Klasse F10 und Rang 35 von 52 in der Gruppe F. Matthias Hornung kam schneller um den Kurs: Lauf 1 in 1:10,42 und Lauf 2 in 1:09,91. Mit einer Gesamtzeit von 2:20,33 erreichte er Platz 8 in der Klasse und den 29. in der Gruppe.
Sandro Gerbig startete diesmal ebenfalls bei den verbesserten Fahrzeugen in der Klasse F11 über 2000 ccm, da er hier die bessere Chance für mehr Meisterschaftspunkte im Frankenslalompokal sah, die sich aus den Klassen- und Gruppenergebnissen zusammensetzen. Das Auto blieb jedoch unangetastet, um sich offenzuhalten, wieder bei den seriennahen Fahrzeugen an den Start zu gehen.
Die Klasse F11 war mit 14 Piloten gut besetzt. In Lauf 1 blieb er in 1:05,83 Min. fehlerfrei, im zweiten Lauf (1:05,32) touchierte er eine Pylone, was ihm drei Strafsekunden einbrachte. Mit einer Gesamtzeit von 2:14,15 schrammte er um 0,88 Sek. am Podest vorbei und wurde Vierter. In der Gruppe F reichte es zu Rang 5 unter 52 Fahrern und so zu reichlich Punkten in der Meisterschaft. ol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren