Himmelkron

Kleinbus für mehr Mobilität

Ein flexibles Vorankommen, wenn man so will, das hat die Förderorganisation Aktion Mensch an die Offenen Hilfen in Himmelkron der Diakonie Neuendettelsau ge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erika Strauß, Doris Ritter, Rosemarie Heller, Holger Gareis und Günter Binger (von links) freuen sich über den neuen Bus, den die Aktion Mensch gespendet hat.  Foto: privat
Erika Strauß, Doris Ritter, Rosemarie Heller, Holger Gareis und Günter Binger (von links) freuen sich über den neuen Bus, den die Aktion Mensch gespendet hat. Foto: privat
Ein flexibles Vorankommen, wenn man so will, das hat die Förderorganisation Aktion Mensch an die Offenen Hilfen in Himmelkron der Diakonie Neuendettelsau gespendet. Für den Bereich des Begleiteten Wohnens gab es nämlich einen Kleinbus.
Die Spende erleichtert es Mitarbeitern, Menschen mit einer Behinderung in ihrem eigenen Zuhause zu begleiten. Den Menschen sei es daher wieder möglich, flexibler am Leben teilzuhaben. Dabei helfen auch die Offenen Hilfen.
Die Mitarbeiter assistieren aktuell 23 Menschen in den Landkreisen Kulmbach und Bayreuth mit einer geistigen und/oder körperlichen Behinderung, den Alltag zu bewältigen. Zudem ermöglichen ihnen die Offenen Hilfen das Leben in der eigenen Wohnung. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren