Eggolsheim

Klassenerhalt ist greifbar

Eggolsheim — Prestige-Erfolge für die Bayernliga-Damen und Landesliga-Herren, ein großer Schritt zum Klassenerhalt für die Bezirksoberliga-Männer - Die Kegler des SKC Eggolsheim ha...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eggolsheim — Prestige-Erfolge für die Bayernliga-Damen und Landesliga-Herren, ein großer Schritt zum Klassenerhalt für die Bezirksoberliga-Männer - Die Kegler des SKC Eggolsheim hatten einen erfolgreichen vorletzten Spieltag.


Herren, Landesliga

GH SpVgg Weiden II -
SKC Eggolsheim 6,0:2,0

Obwohl die SKC-Herren erneut ein gutes Spiel ablieferten, konnten sie gegen den Tabellenzweiten nichts ausrichten. Vom Start weg machten Michael Gesierich (578) und Gert Erben (616) den Eggolsheimern klar, dass sie noch um die Meisterschaft kämpfen. Bis auf eine Ausnahme hatten sie die Nase vorn und nahmen Markus Hausner (526) und Christopher Schlund (536) souverän die zwei Mannschaftspunkte (MP) ab.
Auf den zweiten 120 Wurf entspann sich aber ein packender Kampf. Reinhold Trautner (559) und Kai Postler (568) waren wieder dran, doch nur Postler punktete. Trautner verpasste bei 2:2 Satzpunkten (SP) den MP um sechs Kegel. Auch die letzte Paarung endete unentschieden. Während Otto Dörfler (577) ein tolles Abräumspiel zeigte und Stefan Heitzer in drei Durchgängen in die Schranken wies, musste Robert Busch seinen Gegner mit 3:1 SP ziehen lassen. Die Niederlage ist für die SKCler aber zu verkraften - Rang 6 haben sie sicher. Zum Saisonabschluss am Samstag wollen es Postler und sein Team zu Hause gegen den hinter ihnen platzierten FSV Sandharlanden aber noch einmal wissen.

Herren, Bezirksoberliga Ofr.

SKC Eggolsheim II -
SKC Fölschnitz 6:2

Was kaum einer für möglich gehalten hatte, hat die Reserve in ihrem vorletzten Spiel geschafft. Die Eggolsheimer hielten dem Druck im Kampf um den Abstieg stand und verabschiedeten sich aus dem Tabellenkeller. Um den Klassenerhalt perfekt zu machen, muss das Team um Peter Haschke aber auch im letzten Spiel beim SKC Eremitenhof Bayreuth am Samstag um 14 Uhr möglichst viele MP sammeln.

Damen, Bayernliga

SKK Burgfarrnbach -
SKC Eggolsheim 3,0:5,0

Einen Sieg auf den vorletzten Wurf legten die Damen hin. "Das reicht!", jubelten Fans und Spielerinnen, als Ortrud Will in diesem Kegelkrimi die Nerven behielt und den Einzelkegel mit dem 119. Wurf traf. Auch Ersatzfrau Helga Friede machte es spannend. Sie gewann ihren für den Sieg notwendigen MP bei 2:2 SP ebenfalls auf den letzten Wurf, mit einem Holz Vorsprung im Gesamtergebnis, da ihre Gegnerin dem Druck nicht standhielt und in der wichtigen Endphase zwei Fehler machte.
Neun Holz reichten Eggolsheim in einem Spiel, das längst zugunsten der Gäste entschieden schien. Die Damen traten damit den Beweis an, dass sie in der Lage sind, scheinbar aussichtslose Spiele noch zu drehen. Diese Fähigkeit dürfte ihnen am Sonntag im letzten Spiel gegen den Tabellendritten ESV Augsburg nützlich sein, das um 14 Uhr auf der Kegelanlage in Eggolsheim stattfindet. bäz

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.