Ebing

Klarer 3:1-Auswärtssieg für die SpVgg Ebing in Eicha

Eicha — Die Gastgeber erwischten an ihrem Kerwa-Spiel einen rabenschwarzen Tag, und so sahen die rund 300 Zuschauer einen verdienten Sieger aus Ebing. Von Anfang an fehlte bei den ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eicha — Die Gastgeber erwischten an ihrem Kerwa-Spiel einen rabenschwarzen Tag, und so sahen die rund 300 Zuschauer einen verdienten Sieger aus Ebing. Von Anfang an fehlte bei den "Gelb-Schwarzen" der richtige Mumm, um gegen die cleveren Ebinger mitzuhalten. Immer wieder waren sie nur zweiter Sieger in den Zweikämpfen. Zudem erschwerten sich die Trächer diesmal ihr Aufbauspiel mit vielen Abspielfehlern.
So kamen die Gäste noch vor der Pause zu einer beruhigenden 2:0-Führung: Zunächst ließ Göller mit einem fulminanten 16-Meter-Schuss dem Eichaer Keeper Pertsch keine Chance (31.). Im Anschluss an eine Ecke reagierte Seifert gedankenschnell zum 0:2 ( 37.).
Wer nun mit einem Aufbäumen der Spvg nach der Halbzeit rechnete, sah sich zunächst getäuscht. Ganz im Gegenteil kam mit einem schweren Regenschauer gleich zu Beginn auch die kalte Dusche in der Form des 0:3 durch Dippold (48.), als er einen abgewehrten Ball per Kopf ins Tor drückte. Das war dann die Vorentscheidung, denn man spürte, dass die Platzherren an diesem Tag nichts zu melden hatten.
In der letzten Viertelstunde dann doch noch so etwas wie Hoffnung im Eichaer Waldstadion: Gemeinder erzielte den 1:3-Anschlusstreffer (75.). Jetzt setzte die Mannschaft den nachlassenden Gast etwas unter Druck. Doch als Liebkopf nochmal mit einem Freistoß am Gäste-Keeper Endres scheiterte (81.), hatten sie ihr Pulver - zumal sie unmittelbar nach dem Tor auch noch Humpert verloren, der per Gelb-Roter Karte vom Platz musste (78.).
So nahmen die starken Ebinger ausgerechnet am Kirchweih-Sonntag verdient drei Punkte aus Eicha mit . pg

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren