Bamberg

Klang und Melodien wecken Lebensgeister

Hohen musikalischen Besuch erhielt das BRK-Seniorenwohnheim am Bruderwald. Dirigent Mark Mast von der Bayerischen Philharmonie München brachte zusammen mit ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Dirigent Mark Mast mit einer Cellistin der Bayerischen Philharmonie während der musikalischen Darbietung Foto: p
Dirigent Mark Mast mit einer Cellistin der Bayerischen Philharmonie während der musikalischen Darbietung Foto: p
Hohen musikalischen Besuch erhielt das BRK-Seniorenwohnheim am Bruderwald. Dirigent Mark Mast von der Bayerischen Philharmonie München brachte zusammen mit einem Pianisten, einer Cellistin und neun Mitgliedern des Chores das Publikum zum Schwelgen und zum Mitsingen.
Dass Musik, besonders klassische, heilende und therapeutische Wirkung hat, ist nicht erst seit gestern bekannt. Klang und Melodien wecken Gefühle und Erinnerungen wirken beruhigend, entspannen oder verschaffen dem Hörer erhebende Augenblicke. Genau das war es, was die Bewohner des BRK-Hauses erlebten. Das Publikum sang im zweiten Teil der Veranstaltung unter Anleitung des Dirigenten dann noch selbst hochmotiviert Weihnachtslieder wie "O du fröhliche".
"Viele unserer Bewohner sind sehr an Kultur interessiert", so Einrichtungsleiter Thomas Schmitz in der Pressemitteilung. "Mit dem Besuch von Mark Mast sorgen wir dafür, dass die Musik zu den Senioren kommt, um auch die Gefühlswelt derer anzusprechen, deren Mobilität eingeschränkt ist."
Für den Beitrag Mark Masts und seiner Musiker kooperiert die Trägerin des Seniorenwohnens, die Sozialservice-Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes, mit der Münchner Josef-und-Luise-Kraft-Stiftung. Ihr Zweck ist die "Förderung mittelloser und unterstützungswürdiger alter Menschen sowie generell die Förderung der Altenhilfe. Chefdirigent und Intendant der Bayerischen Philharmonie Mark Mast ist seit mehreren Jahren auch pädagogisch tätig. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren