Laden...
Coburg

"Kiwi" und "Basti" müssen für 2015 passen

Coburg — In den Freudenbecher in Saarlouis vom Freitag Abend fällt für den HSC 2000 Coburg ein dicker Wermutstropfen. Was sich schon kurz nach der erfolgreichen Begegnung andeutete...
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — In den Freudenbecher in Saarlouis vom Freitag Abend fällt für den HSC 2000 Coburg ein dicker Wermutstropfen. Was sich schon kurz nach der erfolgreichen Begegnung andeutete, wurde am Samstag Gewissheit. Romas Kirveliavicius wird aller Wahrscheinlichkeit nach erst 2016 wieder auf das Spielfeld zurückkehren. Der österreichische Nationalspieler und wurfgewaltige Rechtshänder musste schon gestern Abend gegen Rimpar passen. Er ahnte es bereits nach dem Spiel in Saarlouis: "Mein Gegenspieler ist mir ins Knie gefallen und ich habe sofort einen Stich verspürt, konnte kaum noch auftreten. Das sieht nicht gut aus." Eine Untersuchung am heutigen Montag wird zeigen, wie schwer die Verletzung ist.
HSC-Trainer Jan Gorr rechnet aber mit einem längeren Ausfall: "Es ist auf jeden Fall eine Innenbandverletzung im linken Knie. Wie lange die Verletzung dauert, lässt sich erst nach der genauen Diagnose sagen, die am Montag erfolgt."
Eine genauere Prognose über seine Ausfallzeit gibt es hingegen für Sebastian Kirchner: "Die Oberschenkelprellung aus der Partie gegen Nordhorn-Lingen hat sich als Muskelbündelriss herausgestellt. Die Genesungsdauer ist auf sechs bis acht Wochen festgelegt. In diesem Jahr wird es für mich nichts mehr."
Die in dieser Saison schon arg gebeutelten Coburger (Langzeitverletzte Philipp Barsties, Jiri Vitek und Girts Lilienfelds) müssen damit einen neuerlichen Rückschlag im Aufstiegskampf wegstecken, was sie aber bislang bravourös geschafft haben.
"Wir sind trotz allem Dritter, können aber froh sein, dass Girts und Markus zurück sind", gewinnt Vorstandssprecher Stefan Apfel der Situation noch Positives ab. Unterm Strich bleibt aber eine erneute Schwächung der Coburger für die restlichen Spiele in diesem Jahr in Emsdetten und danach zu Hause gegen Springe und Rostock. rbi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren