LKR Haßberge

Kindergärten wollen starke Kinder haben

"Starke Kinder - gute Freunde". Unter dem Motto hat das Landratsamt Haßberge in Haßfurt ein Seminar für pädagogisches Fachpersonal in Kindertageseinrichtung...
Artikel drucken Artikel einbetten
Karin Lang, Claudia Hümmer und Eva Feulner (von links) probierten im Seminar die Methode "Streitteppich" aus.  Foto: Eva Pfeil/Landratsamt Haßberge
Karin Lang, Claudia Hümmer und Eva Feulner (von links) probierten im Seminar die Methode "Streitteppich" aus. Foto: Eva Pfeil/Landratsamt Haßberge
"Starke Kinder - gute Freunde". Unter dem Motto hat das Landratsamt Haßberge in Haßfurt ein Seminar für pädagogisches Fachpersonal in Kindertageseinrichtungen angeboten. Elf Fachkräfte aus den Kindergärten Burgpreppach, Ebern, Geusfeld sowie Haßfurt, Lendershausen und Zeil nahmen an dem Basis-Seminar teil. Das Ziel des Programms ist es, bereits in der Kindertagesstätte die Grundlage für Sucht- und Gewaltprävention zu legen sowie die Lebenskompetenzen der Mädchen und Buben zu fördern.
Die kommunale Jugendpflegerin und "Freunde"-Trainerin Eva Pfeil vom Kreisjugendamt Haßberge gab in dem zweitägigen Seminar viele Impulse, wie aus einer Mitteilung des Landratsamts hervorgeht. Viel wurde über das große Thema Konflikte gesprochen.
Pädagogische Schwerpunkte des Seminars waren die Themen "Mit viel Gefühl" (emotionale Kompetenz), "Ein Platz zum Streiten" (gesunde Streitkultur) und "Selber-mach-Tag" (Ent-scheidungs- und Handlungskompetenz). Praktische Übungen wurden gleich ausprobiert.


Aus der Sicht der Kinder

So versetzten sich die Teilnehmer in die Rolle der Kinder, um deren Sichtweisen besser zu verstehen. Grundidee des "Freunde"-Programms ist es, dass die pädagogischen Vorhaben einfach und ohne großen Aufwand oder hohe Kosten in den Einrichtungen umgesetzt werden können. Im Juni findet ein weiteres Treffen statt, bei dem es um den Austausch sowie die Einführung von weiteren pädagogischen Vorhaben geht.
Hilfestellung leistete im Seminar das Werk von Kinderbuchautor Helme Heine. Er hat die Figuren Johnny Mauser, Franz von Hahn und den dicken Waldemar geschaffen; mit diesen drei Freunden aus Mullewapp engagiert sich der Kinderbuchautor seit vielen Jahren für das Präventionsangebot, indem er auf zauberhafte Art die "Freunde"-Vorhaben illustriert. Seine Zeichnungen sind bei Fachpersonal, den Eltern sowie Kindern gleichermaßen beliebt - und sie machen deutlich, dass Prävention auch Spaß machen kann. red


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren