Bad Kissingen

Kinder und die Medien

Smartphones, Tablets, Apps und Co. - sie sind nicht nur Teil des Alltags, sondern spielen auch im Leben der Kinder eine immer größere Rolle. Auch jüngere Ki...
Artikel drucken Artikel einbetten
Smartphones, Tablets, Apps und Co. - sie sind nicht nur Teil des Alltags, sondern spielen auch im Leben der Kinder eine immer größere Rolle. Auch jüngere Kinder haben häufig Zugang zur neuen Kommunikationstechnik, was Vorteile hat, aber auch gefährlich sein kann.
"Was braucht mein Kind, damit es die Medien sinnvoll und kreativ nutzen kann? Wie lernt es, Medienangebote und Werbung kritisch zu beurteilen, Inhalte einzuordnen und zu verarbeiten? Und wie bringe ich ihm bei, dosiert statt wahllos zu konsumieren?" Diese Fragen stellen sich viele Eltern.
Informationen und Tipps bekommen sie bei dem Vortrag "Mediale Lebenswelten von Kindern".
Referent Lambert Zumbrägel (Sozial- und Computermedienpädagoge, Medienfachberater des Bezirksjugendrings Unterfranken) spricht über das Thema Medienerziehung und behandelt unter anderem folgende Fragen: Wie kann ich mein Kind durch die digitalen Medien begleiten? Was muss ich selbst wissen? Und was muss mein Kind wissen? Außerdem gibt der Experte Tipps
für die Medienerziehung und zu Hilfen im Netz. Der Vortrag findet am Dienstag, 15. November, um 19 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum, Geschwister-Scholl-Platz, statt. Anmeldung bis Montag, 14. November, beim Landratsamt unter Tel.: 0971/ 801 70 10, E-Mail: jugendschutz@kg.de. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.