Höchstadt

Kids dürfen kreativ sein

Wettbewerb  Noch bis September können Beiträge für das elfte mittelfränkische Kinderfilmfestival eingereicht werden. Im Vorjahr konnten über 40 Streifen bestaunt werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Parmida Jalali, Emma-Marisa Zierhut, Christina Chapman und Lina Burggraf (von links) vom Mädchentreff JEM haben den Beitrag "Die Überraschung aus der Kiste" für das elfte mittelfränkische Kinderfilmfestival gedreht. Foto: privat
Parmida Jalali, Emma-Marisa Zierhut, Christina Chapman und Lina Burggraf (von links) vom Mädchentreff JEM haben den Beitrag "Die Überraschung aus der Kiste" für das elfte mittelfränkische Kinderfilmfestival gedreht. Foto: privat
Erlangen-Höchstadt — Zum elften Mal sind Nachwuchsfilmemacher aus der Region aufgerufen, ihre selbstgedrehten Beiträge für das mittelfränkische Kinderfilmfestival einzureichen. Alles ist erlaubt, ob Krimi, Märchen, Gruselgeschichten oder Geschichten über Liebe und Freundschaft - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Beim Jubiläumsfestival im vergangenen Jahr hatten Kinderfilmgruppen aus allen Ecken des Bezirks über 40 Beiträge eingereicht. Auch in diesem Jahr zeichnet sich wieder eine rege Beteiligung ab.
"Das Schönste ist, dass wir uns alles selbst ausgedacht und gemacht haben. Und es war ganz schön lustig, uns dann im fertigen Film zu sehen", so Parmida Jalali zu ihren Erfahrungen, die sie und ihre Freundinnen beim Filmdreh im Mädchentreff JEM Erlangen gemacht haben.
Ihr Film "Die Überraschung aus der Kiste", eine spannende und witzige Monstergeschichte, entstand in den Osterferien und wurde bei der Pressekonferenz zum Auftakt in das neue Kinderfilmfestival-Jahr im Himbeerpalast der Siemens AG präsentiert. Der Umgang mit Kamera, Mikrofon und Schnittprogramm macht den Kindern nicht nur Spaß, sondern fördert auch die Medienkompetenz der jungen Menschen.
"In der Medienlandschaft hat sich in den vergangenen Jahren viel verändert, aber eins ist gleich geblieben: die Lust der Kinder daran, mit Bildern eine Geschichte zu erzählen", so Klaus Lutz, Medienfachberater des Bezirks. "Wir können auch im Jahr eins nach dem zehnjährigen Jubiläum auf eine große Kontinuität und unsere Partner setzen." Die Hauptveranstalter des Kinderfilmfestivals sind neben der Medienfachberatung des Bezirks auch der Kreisjugendring Erlangen-Höchstadt und der Stadtjugendring Erlangen. Als Hauptsponsoren konnte wieder die Siemens AG und die Sparkasse Erlangen gewonnen werden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren