Unterleinleiter

Kerwa-Tradition gepflegt

Unterleinleiter — Trotz des verregneten Kirchweihsonntags ließ es sich die Kirchengemeinde Unterleinleiter am vergangenen Wochenende nicht nehmen, am späten Nachmittag den Betz'n a...
Artikel drucken Artikel einbetten
Acht Paare nahmen am Betz'n-Austanzen teil. Und sogar ein echter Betz war mit von der Partie.  Fotos: privat
Acht Paare nahmen am Betz'n-Austanzen teil. Und sogar ein echter Betz war mit von der Partie. Fotos: privat
+1 Bild
Unterleinleiter — Trotz des verregneten Kirchweihsonntags ließ es sich die Kirchengemeinde Unterleinleiter am vergangenen Wochenende nicht nehmen, am späten Nachmittag den Betz'n auszutanzen. Von einem echten Betz'n, den Lorenz Eberlein führte, wurden die willigen Tänzer auf der Festwiese unterhalb der evangelischen Kirche abgeholt und mit Bierfass und Trommelwirbel ging es zum Kirchenplatz.
Bei traditioneller Quetschenmusik stieg die Spannung, welches der acht teilnehmenden Tanzpaare den begehrten Blumenstrauß erhält. Großer Beifall und Freude herrschte, als nach mehreren Runden feststand: Carola und Karlheinz Stöcklein ertanzten den Betz.
Schon das kleine Kirchweihkonzert trug am Samstag zu einem wunderbaren schönen Auftakt der Kirchweih bei. Sängerin Renate Davies sang "Halleluja" , "Ich fühl wie du" und "You raise me up". Monika Richter an der Querflöte bereicherte mit Harald Gerstacker am Piano das Konzert mit ihren Beiträgen von "Lobe den Herren" über "What a wonderful world" bis "The Rose". Die beiden Beiträge von Heimatdichter Rudi Löw ließen die Konzertbesucher schmunzeln und lachen. Er erklärte mit unveröffentlichten Stücken wie "Unser Herrgott dem Adam seine Eva gegeben hat" und wie es einem zu kurz geratenem Pfarrer in seinem Amt ergeht. Nach Informationen zur Stiftung Corpus Christi sprach Prädikant Reiner Philipp, der durchs Programm führte, der Gemeinde den Segen zu. Phillip Gerstacker, Sohn von Harald Gerstacker, lud am Ende mit seinem Trompetenstück, begleitet an der Orgel, zu weiteren Feierlichkeiten auf der Festwiese ein. Beide Kirchweihtage waren harmonisch und sehr gut besucht. Die Bürgermeisterforelle war nach kurzer Zeit ausverkauft und die Cocktailbar hatte an beiden Tagen alle Hände voll zu tun. Die Einlagen beim Konzert und der Erlös bei den Stiftungscocktails ergaben einen Betrag für die Stiftung Corpus Christi in Höhe von rund 1000 Euro. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren